Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt - GGVSEB

Erstellt am: 13.07.2011 | Stand des Wissens: 09.10.2020
Zitiert als:   [GGVSEB]
Art:   Verordnung
Geltungsbereich:   Bundesrepublik Deutschland
Status:   Verabschiedet
Legislative:   Bundesregierung mit Zustimmung des Deutschen Bundestages
Datum des Inkrafttretens:   2009/01/01
Internet-Quelle:   https://www.gesetze-im-internet.de (22.03.2021)
"Verordnung über die innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße, mit Eisenbahnen und auf Binnengewässern (Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt - GGVSEB)"
Ausfertigungsdatum: 17.06.2009
Vollzitat: "Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt in der Fassung der Bekanntmachung vom 11. März 2019 (BGBl. I S. 258), die durch Artikel 14 des Gesetzes vom 12. Dezember 2019 (BGBI. S. 2510) geändert worden ist"
Stand: Neugefasst durch Bek. v. 11.3.2019
Letzte Änderung durch Art. 14 G vom 12.12.2019
Diese Verordnung dient der Umsetzung der Richtlinie 2018/217/EU der Kommission vom 31. Januar 2018 zur Änderung der Richtlinie 2008/68/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über die Beförderung gefährlicher Güter im Binnenland durch Anpassung des Anhangs I Abschnitt I.1 an den wissenschaftlichen und technischen Fortschritt (ABl. L 42 vom 15.2.2018, S. 52) und der Richtlinie 2018/1846/EU der Kommission vom 23. November 2018 zur Anpassung der Anhänge der Richtlinie 2008/68/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über die Beförderung gefährlicher Güter im Binnenland an den wissenschaftlichen und technischen Fortschritt (ABl. L 299 vom 26.11.2018, S. 58).

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?357082

Gedruckt am Samstag, 2. Juli 2022 01:33:13