Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

DSL

Änderungsdatum: 03.08.2015
Abkürzung für Digital Subscriber Line (digitaler Teilnehmeranschluss)

Unter DSL werden Übertragungsstandards verstanden, die über einfache Kupferleitungen hohe Übertragungsraten (bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde) ermöglichen. In Deutschland war dies lange Zeit ein Synonym für einen Breitband-Internetzugang.

xDSL bedeutet die Zusammenfassung verschiedener DSL-Verfahren.

Von VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line) spricht man bei Hybridnetzen aus Glasfaser- und Kupferleitungen, wobei die Glasfaser möglichst nah an den Kunden herangeführt wird, um hohe Datenübertragungsraten zu erreichen.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?453635

Gedruckt am Donnerstag, 27. Januar 2022 22:32:30