Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Jugend und Mobilität

Erstellt am: 12.11.2004 | Stand des Wissens: 10.02.2005
Kurzname:   U.Move
Rahmenprogramm / Rahmenprojekt:   Mobilität besser verstehen (mobev)
Auftraggeber / Förderer:   Bundesministerium für Bildung und Forschung
Auftragnehmer:   Deutsche Bahn AG Konzern
Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen
Sekretariat für Zukunftsforschung
Deutsches Jugendinstitut e.V.
Dortmunder Stadtwerke
Forschungsgesellschaft Mobilität
Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH
plan-lokal
VIA Beratende Ingenieure
Projektkoordination:   Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen
Projektvolumen:   < 1.000.000
Laufzeit:   1998/08/01 bis 2001/08/31
Projektstand:   abgeschlossen
Webseite:   http://cgi.dji.de/cgi-bin/projekte/output.php?proj ...
Raumbezug:   Bundesrepublik Deutschland
Veröffentlichung:   [HTB02] Mobilität von Jugendlichen - Psychologische, soziologische und umweltbezogene Ergebnisse und Gestaltungsempfehlungen
[ILS02b] Mobile Jugend - Ausgewählte Mobilitätsangebote für Jugendliche und junge Erwachsene
Langtitel: "Jugend und Mobilität: Mobilitätsforschung zur Entwicklung zielgruppenorientierter, intermodaler Mobilitätsdienstleistungen für Jugendliche"

Das Projekt hat die Mobilität im jugendlichen Alltag bzw. den Zusammenhang von Lebensstilen und Mobilitätsverhalten von Jugendlichen (15 bis 26 Jahre) untersucht.

U.MOVE bestand aus drei Projektbausteinen
1) Identifizierung und Erfassung von Mobilitätsstilen Jugendlicher
2.) Konzept von zielgruppenorientierten Mobilitätsdiensten für Jugendliche
3.) Empfehlung für die Umsetzung der Ergebnisse

Die Erkenntnisse aus U.MOVE sollen dazu führen, den Automatismus von Erwachsenwerdung und Pkw-Nutzung aufzubrechen und eine stärkere Verbreitung multimodalen Verkehrsverhaltens zu erreichen.

Untersucht wurde das Mobilitätsverhalten der Jugendlichen im engeren Sinne und das Erleben der regionalen "Mobilitätswelt" am Beispiel von vier Untersuchungsräumen (Dortmund, Potsdam, Passau und Greifswald) aus zwei unterschiedlichen Gebietskategorien ("ländlich geprägte Regionen" und "Regionen mit großen Verdichtungsräumen").
Glossar
Ansprechpartner
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Deutsche Bahn AG Konzern
Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen
Sekretariat für Zukunftsforschung
Literatur
[HTB02] Tully, Claus J. , Bäumer, Doris, Hunecke, Marcel, Dr. Mobilität von Jugendlichen - Psychologische, soziologische und umweltbezogene Ergebnisse und Gestaltungsempfehlungen, Leske + Budrich, Opladen, 2002, ISBN/ISSN 3-8100-3672-2
[ILS02b] Bäumer, Doris, Gruß, Esther, Jansen, Ute, Schafarik, Gabriele Mobile Jugend - Ausgewählte Mobilitätsangebote für Jugendliche und junge Erwachsene, Dortmund, 2002
Glossar
Pkw
Personenkraftwagen (Pkw): Pkw sind nach der Richtlinie 70/156/EWG Fahrzeuge mit mindestens vier Rädern und dienen der Beförderung von maximal 9 Personen (inklusive Fahrzeugführer). Pkw dürfen nur auf den dafür vorgesehenen Verkehrsflächen geführt werden.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?121111

Gedruckt am Donnerstag, 18. Juli 2019 04:47:01