Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

ConVeX

Erstellt am: 14.06.2017 | Stand des Wissens: 06.11.2019
Auftraggeber / Förderer:   Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Projektpartner:   QUALCOMM CDMA Technologies GmbH
Ericsson GmbH
Audi AG
SWARCO Traffic Systems GmbH
Technische Universität Kaiserslautern
Projektvolumen:   > 1.000.000
Laufzeit:   2016/12 bis 2019/06
Projektstand:   abgeschlossen
Raumbezug:   Bundesrepublik Deutschland
Mit Hilfe des Forschungsprojekts "ConVex" soll der künftige Mobilfunkstandard 5G auf dem digitalen Testfeld Autobahn, einer digitalen Teststrecke auf der Autobahn A 9 in Bayern, erforscht werden. Schwerpunkt wird dabei auf der Entwicklung der Car-to-Infrastructure-Kommunikation liegen.
Ansprechpartner
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Glossar
Car-to-Infrastructure-Kommunikation Kommunikation zwischen Fahrzeugen und Infrastruktureinrichtungen wie Funkbaken oder Lichtsignalanlagen auf Basis von Funknetzen
5G Als 5G wird die fünfte Generation von Mobilfunknetzen nach LTE (4G), UMTS (3G), GSM (2G) und dem analogen Mobilfunknetz bezeichnet, an der gegenwärtig geforscht wird. Innerhalb dieser Netze werden Mobilfunkgeräte innerhalb einer Funkzelle direkt miteinander kommunizieren und so die jeweilige Basisstation entlasten.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?471709

Gedruckt am Samstag, 19. September 2020 14:35:31