Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Risikomanagement in der Supply Chain

Erstellt am: 04.04.2017
Autoren:   Erik Hofmann
Erscheinungsjahr / -datum:   2006/03/30
Herausgeber:   Kühne-Institut für Logistik
Universität St.Gallen, Schweiz
Verlag / Ort:   LogiMAT 2006
Seiten:   23
Zitiert als:   [Hofm06]
Art der Veröffentlichung:   'Graue' Literatur
Sprache:   deutsch
Sonstige Informationen:  
Präsentation: logistik-heute.de/sites/default/files/public/data-statische-seiten/lm06_transportvers_01_0.pdf

Glossar

  • Supply ChainAls Supply Chain (Liefer- oder Wertschöpfungskette) bezeichnet man ein organisationsübergreifendes Netzwerk, welches als Gesamtsystem Güter für einen bestimmten Markt hervorbringt. Die heutigen Supply Chains sind aufgrund der Vielzahl von beteiligten Zulieferern, Dienstleistern und Kunden - die wiederum an anderen Supply Chains beteiligt sein können - sehr komplexe, interdependente Gebilde. Treffender müsste daher eine Supply Chain, aufgrund der häufig vorkommenden netzwerkartigen Struktur der zusammenarbeitenden Unternehmen, als "Supply Network" bezeichnet werden.
[ IS pas = publication.relationTargets( "authors" )]

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?470298

Gedruckt am Mittwoch, 16. Juni 2021 13:21:32