Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Grounded Theory

Änderungsdatum: 28.05.2010
Die Grounded Theory bezeichnet einen von Glaser und Strauss entwickelten, sozialwissenschaftlichen Ansatz zur Auswertung qualitativer Daten. Ziel der Grounded Theory ist es eine induktiv abgeleitete, gegenstandsverankerte Theorie über ein Phänomen zu entwickeln. Dabei ist die Grounded Theory nicht als einzelne Methode zu sehen. Durch eine Reihe systematischer Verfahren werden die erhobenen Daten aufbereitet, um Hypothesen bilden zu können.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?319635

Gedruckt am Dienstag, 25. Januar 2022 03:15:34