Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Gigaliner-Projekt (Euro-Combis / Eco-Combis)

Erstellt am: 13.09.2006 | Stand des Wissens: 01.03.2016
Auftraggeber / Förderer:   Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Auftragnehmer:   s.u.
Projektpartner:   Volkswagen Logistics,
Boll Spedition,
Hellmann Worldwide Logistics
Laufzeit:   2006/06/12 bis 2007/07/31
Projektstand:   abgeschlossen
Raumbezug:   Bundesrepublik Deutschland
Veröffentlichung:   [IVH07] Auswertung des niedersächsischen Pilotprojektes zum Einsatz von "GigaLinern"
Niedersachsen hat im Sommer 2006 als erstes Bundesland 25-Meter-Lkw auf die Straße gelassen. Das Land erteilte Ausnahmegenehmigungen für den Einsatz deutlich längerer Lastkraftwagen. Die Fahrzeuge des Herstellers Krone mit dem Namen "Gigaliner" bestehen jeweils aus einer Sattelzugmaschine, einem Sattelauflieger und einem zusätzlichen Anhänger. In dieser Kombination ist der Lastzug mehr als 25 Meter lang.

In dem ursprünglich bis 31. Juli 2007 befristeten Pilotprojekt* dürfen derartige überlange Fahrzeuge auf ausgewählten Strecken in Niedersachsen eingesetzt werden. Die Genehmigung gilt für Volkswagen Logistics, Boll Spedition und seit November 2006 auch für Hellmann Worldwide Logistics, die jeweils einen Gigaliner einsetzen dürfen.
  • das Projekt wurde bis zum 31.10.2007 verlängert.
../202839/Gigaliner.jpgAbb. 2: Diese Gigaliner sind gerade im Testbetrieb in Niedersachsen unterwegs [Foto: dpa]
Ansprechpartner
Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Literatur
[IVH07] Hoffmann, Stephan, Dr.-Ing., Bräckelmann, Frank, Dipl.-Ing. , Friedrich, Bernhard, Prof. Dr.-Ing. Auswertung des niedersächsischen Pilotprojektes zum Einsatz von "GigaLinern", Ausgabe/Auflage Schlussbericht, 2007/08
Glossar
Lkw Lastkraftwagen (Lkw) sind Kraftfahrzeuge, die laut Richtlinie 1997/27/EG überwiegend oder sogar ausschließlich für die Beförderung von Gütern und Waren bestimmt sind. Oftmals handelt es sich dabei um Fahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse zwischen 3,5 und 12 Tonnen. In Einzelfällen kann die zulässige Gesamtmasse diese Werte jedoch auch unter- beziehungsweise überschreiten, sofern das Kriterium der Güterbeförderung gegeben ist. Lastkraftwagen können auch einen Anhänger ziehen.
Sattelauflieger Ein motorloses Fahrzeug für den Güterverkehr, das dazu bestimmt ist, so an eine Zugmaschine angekuppelt zu werden, dass ein wesentlicher Teil seines Gewichts und seiner Ladung von diesem Kraftfahrzeug getragen wird. Eine Anpassung der Sattelanhäger für die Verwendung im Kombinierten Verkehr kann erforderlich sein. Der Begriff Sattelanhänger wird im FIS synonym verwendet.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?202839

Gedruckt am Dienstag, 21. Mai 2019 10:32:46