Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Bedeutung und Chancen von Freizeitverkehrsangeboten des ÖPNV

Erstellt am: 16.11.2005
Autoren:   Freitag, Elke
Erscheinungsjahr / -datum:   2005
Veröffentlicht in:   Studien zur Mobilitäts- und Verkehrsforschung, Band 13
Verlag / Ort:   MetaGIS, Mannheim
Zitiert als:   [Frei05]
Art der Veröffentlichung:   Beitrag in einer Zeitung / Zeitschrift / Journal / Schriftenreihe
Sprache:   deutsch
ISBN oder ISSN:   3-936438-13-7
Sonstige Informationen:   Dissertation an der Universität Paderborn mit dem Schwerpunkt Fahrradbuslinien:

http://www-fakkw.upb.de/institute/geographie/Ehemalige/Freitag/SMV13_Bestellflyer_AK-Mitglieder.pdf

Glossar

  • Automatische KupplungDie automatische Kupplung (AK) ist eine selbsttätige Vorrichtung zum Verbinden von Schienenfahrzeugen. Man unterscheidet dabei halbautomatische Kupplungen, mit denen nur selbsttätiges Kuppeln (verbinden zweier Wagen) möglich ist, von den vollautomatischen Kupplungen. Letztere können selbsttätig sowohl kuppeln als auch entkuppeln. Bei AK ist zusätzlich auch das [ent]kuppeln der Brems- und Steuerleitung möglich.

Downloads

Dokumente können nur zum Download angeboten werden, wenn die Bestimmungen des Urheberrechts dies zulassen.

Zitiert in Synthesebericht

[ IS pas = publication.relationTargets( "authors" )]

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?177702

Gedruckt am Mittwoch, 19. Februar 2020 23:16:40