Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Begleituntersuchung zum Sicherheitsaudit für Straßen

Erstellt am: 19.09.2005 | Stand des Wissens: 26.09.2006
Auftraggeber / Förderer:   Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Auftragnehmer:   RWTH Aachen, Institut für Straßenwesen
Projektkoordination:   Bundesanstalt für Straßenwesen
Projektnummer:   82.235
Projektstand:   abgeschlossen
Raumbezug:   Bundesrepublik Deutschland
Veröffentlichung:   [BaSc04] Begleituntersuchung zum Sicherheitsaudit für Straßen (1. Zwischenbericht)
[BaSc05] Umsetzungsstand des Sicherheitsaudits für Straßen in Deutschland
Ziel dieses Projekts ist es, eine Übersicht über die in Deutschland durchgeführten Sicherheitsaudits und die dabei gewonnenen Erfahrungen zu erstellen. Dies betrifft insbesondere die Einsatzbereiche und Verfahrensabläufe, die verwendeten Hilfsmittel, die Verbindlichkeit der Ergebnisse, die Stellung der Auditoren und deren Qualifizierung, typische Änderungshinweise in den Auditberichten sowie Aufwand und Nutzen der Audits. Ziel ist, die bisherigen "Empfehlungen für das Sicherheitsaudit an Straßen" (ESAS02) fortzuschreiben und das Technische Regelwerk aufgrund der Auditergebnisse zu optimieren.
Ansprechpartner
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
RWTH Aachen, Institut für Straßenwesen
Bundesanstalt für Straßenwesen
Literatur
[BaSc04] Baier, M., Schuckließ, W. Begleituntersuchung zum Sicherheitsaudit für Straßen (1. Zwischenbericht), Ausgabe/Auflage 1. Zwischenbericht, 2004/02
[BaSc05] Dipl.-Ing. M. M. Baier, Dipl.-Ing. W. Schuckließ Umsetzungsstand des Sicherheitsaudits für Straßen in Deutschland, veröffentlicht in Straßenverkehrstechnik, Ausgabe/Auflage Heft 7/2005, Kirschbaum Verlag GmbH Bonn , 2005/07

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?166273

Gedruckt am Montag, 20. Mai 2019 01:14:25