Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Störbestehenszeit

Erstellt am: 28.10.2013 | Änderungsdatum: 01.11.2013
Unter Störbestehenszeit wird jene Dauer verstanden, welche vom Zeitpunkt des Auftretens einer Störung bis zur Freigabe der Anlage nach erfolgter Entstörung vergeht. Die Summe der Störbestehenszeiten betrieblich relevanter Störungen ist eine der Qualitätskennzahlen, die zur objektiven Messung des qualitativen Zustandes des deutschen Schienennetzes verwendet werden.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?419965

Gedruckt am Montag, 4. Juli 2022 14:57:27