Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Zukünftige Anforderungen an die Dieseltraktion

Erstellt am: 19.06.2014
Autoren:   Dube, Nils
Müller, Matthias
Saurer, Josef
Erscheinungsjahr / -datum:   2013/01
Ausgabe / Auflage:   01-02/2013
Verlag / Ort:   Georg Siemens Verlag, Berlin
Seiten:   10-21
Zitiert als:   [DuMü13]
Art der Veröffentlichung:   Beitrag in einer Zeitung / Zeitschrift / Journal / Schriftenreihe
Sprache:   deutsch
Internet-Quelle:   http://zevrail.de/ (19.06.14)

Glossar

  • TraktionUnter Traktion versteht man im Schienenverkehrsbereich die kraftgetriebene Fortbewegung von Triebfahrzeugen. Bei der Art des Antriebssystems unterscheidet man heutzutage i. d. R. Triebfahrzeuge mit dieselelektrischen oder -hydraulischen bzw. rein elektrischen Aggregaten zur Kraftübertragung (auch: Diesel- bzw. Elektrotraktion).  Die Traktionsart Dampf wird hierzulande nur noch im Bereich von Museumsbahnen eingesetzt. Mehrere gekoppelte Triebfahrzeuge bilden eine sog. Mehrfachtraktion. Üblicherweise werden diese nach der Anzahl der eingesetzten Triebfahrzeuge benannt (z. B. Doppel- oder Dreifachtraktion).

Downloads

Dokumente können nur zum Download angeboten werden, wenn die Bestimmungen des Urheberrechts dies zulassen.

[ IS pas = publication.relationTargets( "authors" )]

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?432291

Gedruckt am Sonntag, 17. November 2019 23:03:54