Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Qualitätsmanagement in der Verkehrsentwicklungsplanung

Erstellt am: 01.08.2013 | Stand des Wissens: 11.07.2018
Synthesebericht gehört zu:
Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Integrierte Verkehrsplanung und Straßenverkehrstechnik, Prof. Dr.-Ing. Regine Gerike

Als übergeordnete Rahmenplanung für die kommunalen Mobilitätsbedürfnisse muss die Verkehrsentwicklungsplanung u. a.  verschiedene planerische und politische Ebenen, das Umland und zunehmend auch die Bürger und externe Interessensträger aktiv mit einbeziehen. Dies erfordert Transparenz aber auch den Nachweis effizienter Prozesse und Maßnahmen [FGSV13, S. 11 f., S. 81].
Um die Effektivität und Effizienz von Prozessen zu überwachen und zu steigern, wurde bereits zu Anfang des 20. Jahrhunderts in der Industrie damit begonnen, Produkte auf ihre Qualität zu prüfen. Darüber hinaus entwickelte sich etwas später der "Kontinuierliche Verbesserungsprozess", welcher mit seinem Plan-Do-Check-Act-Zyklus (PDCA-Zyklus) nach wie vor den Grundgedanken sämtlicher Qualitätsmanagementsysteme darstellt [Kos13 , S. 10 f.].
Um die Qualität beeinflussen zu können, muss entsprechend Abbildung 1 zunächst ein Produkt/Prozess geplant, danach gefertigt bzw. umgesetzt und letztendlich geprüft werden. Dafür wird im klassischen Sinne eine Wirkungsevaluation durchgeführt, die die erreichten Wirkungen mit den zuvor festgelegten Zielen abgleicht und damit Mängel in der Planung und Umsetzung aufdeckt. Um jedoch von einem Qualitätsmanagement reden zu können, ist der vierte Schritt, das Agieren, von entscheidender Bedeutung. Hierbei werden aus der Evaluation Konsequenzen gezogen und in Form einer Rückkopplung zum Anfang wieder in den erneuten Planungsprozess mit einbezogen.

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)Abb. 1: Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) [Kos13, S. 14] (Grafik zum Vergrößern bitte anklicken)

Diese zyklische Durchführung von Verkehrsplanungsprozessen empfehlen auch die "Hinweise zur Anwendung von Qualitätsmanagement in kommunalen Verkehrsplanungsprozessen" [FGSV07] der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) [FGSV07, S. 10]. In den "Hinweisen zur Verkehrsentwicklungsplanung" [FGSV13] wird dies berücksichtigt und zudem deutlich gemacht, dass die Verkehrsentwicklungsplanung als kontinuierlich wiederkehrender Prozess mit ständiger Bewertung zu verstehen ist.
Unterstützt werden soll die dafür notwendige regelmäßige Evaluation durch ein kontinuierliches Monitoringsystem, welches die für Vergleiche benötigten Daten zur Verfügung stellt [FGSV13, S. 20 f.].
Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Integrierte Verkehrsplanung und Straßenverkehrstechnik, Prof. Dr.-Ing. Regine Gerike
Zugehörige Wissenslandkarte(n)
Verkehrsentwicklungsplanung (Stand des Wissens: 11.07.2018)
https://www.forschungsinformationssystem.de/?415029
Literatur
[FGSV07] Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e.V. Hinweise zur Anwendung von Qualitätsmanagement in kommunalen Verkehrsplanungsprozessen, FGSV Verlag, Köln, 2007, ISBN/ISSN 978-3-939715-29-0
[FGSV13] Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e.V. , Ahrens, G.-A., Beckmann, K. J., Fleischer, A., Gertz, C., Hubrich, S., Jansen, U., Kemming, H., Kleinwächter, E., Koch, M., Koppen, G.-F., Lorenz, K., Meißner, A., Noßwitz, U., Ohm, D., Ott, R., Polzin, G., Schnüll, R., Thiemann-Linden, J., Wagner, V., Waßmuth, V., Hinweise zur Verkehrsentwicklungsplanung, Ausgabe/Auflage 2013, FGSV-Nr. 162, FGSV Verlag, Köln, 2013, ISBN/ISSN 978-3-86446-058-6
[Kos13] Kostka, C., Kostka, S. Der Kontinuierliche Verbesserungsprozess, Ausgabe/Auflage 6. Auflage, Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München, 2013, 2013, ISBN/ISSN 978-3-446-43788-3
Weiterführende Literatur
[FGSV07] Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e.V. Hinweise zur Anwendung von Qualitätsmanagement in kommunalen Verkehrsplanungsprozessen, FGSV Verlag, Köln, 2007, ISBN/ISSN 978-3-939715-29-0
[Ahrens08] Ahrens, G.-A. Integrierte VEP - Anspruch und Wirklichkeit, veröffentlicht in Jubiläumsband "100 Jahre DVWG 1908 bis 2008, Sonderheft der Zeitschrift Internationales Verkehrswesen, DVV Media Group, Berlin, 2008

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?413928

Gedruckt am Mittwoch, 27. Oktober 2021 09:34:13