Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Seehafenwettbewerb in Europa - eine empirische Analyse der Wettbewerbsdeterminanten am Beispiel ausgewählter Containerhäfen der Nordrange und im Mittelmeer

Erstellt am: 12.04.2007
Autoren:   Ninnemann, Jan
Erscheinungsjahr / -datum:   2006
Verlag / Ort:   Dr. Kovac / Hamburg
Zitiert als:   [Ninn06]
Art der Veröffentlichung:   Monographie
Sprache:   deutsch
ISBN oder ISSN:   1435-6899
Sonstige Informationen:   Dissertation, Universität Hamburg 2006

Glossar

  • Hafenrange
    Unter einer Hafenrange wird eine gedanklich zusammengefasste Hafengruppe verstanden, für die im Linienverkehr meist gleiche Frachtraten gelten. Die Häfen einer Range stehen untereinander in intensivem Wettbewerb.
    Unter der Nordseerange werden allgemein die Häfen Hamburg, Bremen/Bremerhaven, Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen zusammengefasst sowie z.T. Le Havre, Dünkirchen, Zeebrügge, Vlissingen und Flushing einbezogen.
    Als ARA-Range werden die Häfen Antwerpen. Rotterdam und Amsterdam bezeichnet.
 

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?220435

Gedruckt am Mittwoch, 1. Februar 2023 01:02:32