Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Ausgestaltung von Brand-Notbeleuchtung und Leitsystemen zur Fluchtwegkennzeichnung in Straßentunneln - Anforderungen an die Ausführung

Erstellt am: 14.12.2006 | Stand des Wissens: 10.01.2008
Auftraggeber / Förderer:   Bundesministerium für Digitales und Verkehr
Auftragnehmer:   Eberbach, Ingenieurgesellschaft für Verkehrswesen, Karlsbad
Projektnummer:   3.350
Projektstand:   abgeschlossen
Raumbezug:   Bundesrepublik Deutschland
Veröffentlichung:   [EbKa07] Ausgestaltung von Brand-Notbeleuchtung und Leitsystemen zur Fluchtwegkennzeichnung in Straßentunneln - Anforderungen an die Ausführung
Im Falle eines Tunnelbrands sind eine funktionierende Brand-Notbeleuchtung und Fluchtwegkennzeichnung lebenswichtig. Im Rahmen des Projekts soll die Literatur einschließlich vorhandener Richtlinien gesichtet und hinsichtlich ihrer Anwendung auf Tunnel geprüft werden. Auch ausländische Erfahrungen sind dabei zu beachten. Aufbauend auf den gewonnenen Erkenntnissen sollen Voraussetzungen für die Installation ermittelt und das Anforderungsprofil in materialtechnischer und systemtechnischer Hinsicht bestimmt werden. Abschließend sind Einsatzkriterien für die Brand-Notbeleuchtung und Fluchtwegkennzeichnung zu definieren.
Ansprechpartner
Bundesministerium für Digitales und Verkehr
Literatur
[EbKa07] Eberbach, K., Kaboth, N. , Schroll, B. , Smits, J. , Jäger, D., Ausgestaltung von Brand-Notbeleuchtung und Leitsystemen zur Fluchtwegkennzeichnung in Straßentunneln - Anforderungen an die Ausführung, veröffentlicht in Forschung Straßenbau und Straßenverkehrstechnik, Ausgabe/Auflage Heft 975, Wirtschaftsverlag NW; Verlag für neue Wissenschaft GmbH, Bremerhaven, 2007/11

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?209399

Gedruckt am Samstag, 20. August 2022 08:02:51