Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

HIPERTRACK - High performance rail tracks

Erstellt am: 16.03.2005 | Stand des Wissens: 12.04.2010
Kurzname:   HIPERTRACK
Auftraggeber / Förderer:   Europäische Kommission Generaldirektion Energie und Verkehr
Auftragnehmer:   Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.
Projektpartner:   Ferrovie dello Stato Italiane S.p.A.
Max Bögl Bauunternehmung GmbH & Co.
Thyssenkruppe GFT Gesellschaft für Technik MBH;
Swietelsky Bau Ges. M.B.H;
Ferrovie Dellos Stato S.P.A.;
Lucchini Centro Ricerche e Sviluppo SRL;
Lucchini S.P.A;
Polytechnic of Milan
Projektnummer:   G1RD-CT-2000-00389
Projektvolumen:   > 1.000.000
Laufzeit:   2001/01/01 bis 2004/06/30
Projektstand:   abgeschlossen
Raumbezug:   EU-Länder
Veröffentlichung:   [Zeid05] HIPERTRACK reduziert Lärm- und Vibrations-Emissionen für Hochgeschwindigkeits-Schienennetze
Ansprechpartner
Europäische Kommission Generaldirektion Energie und Verkehr
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.
Ferrovie dello Stato Italiane S.p.A.
Max Bögl Bauunternehmung GmbH & Co.
Literatur
[Zeid05] Zeidler-Finsel, Amke HIPERTRACK reduziert Lärm- und Vibrations-Emissionen für Hochgeschwindigkeits-Schienennetze, 2005/02/22

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?135979

Gedruckt am Dienstag, 16. Juli 2019 20:19:31