Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Diesel als neues "Flugbenzin" für Luftfahrzeuge der allgemeinen Luftfahrt

Erstellt am: 30.06.2004 | Stand des Wissens: 23.02.2017
Synthesebericht gehört zu:
Ansprechpartner
IKEM - Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V.

Ein zukunftsweisender Ansatz in der Antriebstechnik für Luftfahrzeuge ist in der Entwicklung von Diesel-Motoren zu sehen. Unter Federführung des Luftfahrt-Bundesamtes wurde am 08.03.2001 die weltweit erste Musterzulassung nach dem 2. Weltkrieg für einen Dieselmotor der allgemeinen Luftfahrt ausgesprochen. [LBA01, S.12]
Der TAE 110 Turbo Diesel (heute unter dem Begriff CENTURION®) der Firma Thielert hat eine digitale Motorsteuerung. Die CENTURION® - Motoren verbrauchen gegenüber konventionellen Motoren ca. 40% weniger Kraftstoff und erzielen somit einen Reichweitengewinn von ca. 30% [thielert12]

Die Absatzvorteile, aufgrund geringerer Betriebskosten, sind primär für den europäischen Markt zu sehen, da das Preisgefüge für Kraftstoffsorten nicht mit dem amerikanischen Markt identisch ist. Perspektivisch werden die bleihaltigen Kraftstoffe aber aufgrund umweltschutzpolitischer Maßgaben verboten werden. Der europäischen Industrie ist dann eine gute Möglichkeit gegeben, sich auf dem stark amerikanisch-dominierten Markt für Flugzeugmotoren zu behaupten.

Die Verwendung von Dieselkraftstoff für Flugmotoren bedeutet letztlich die Zulassung dieser Aggregate für Jet A1 (Kerosin), da es sich hierbei um technisch nahezu identische Produkte handelt. [ADV01a] Aus einer Vielzahl verwendeter Flugkraftstoffe ergibt sich für die Flughafenbetreiber der Aufwand diese vorzuhalten. Daher ist es wünschenswert durch eine Beschränkung auf bleifreies Flugbenzin und Dieselkraftstoff/Jet A1 (Kerosin) die Tankinfrastruktur wieder auf ein vernünftiges und betriebswirtschaftlich tragfähiges Maß zurückzuführen. [ADV01a] Die geringe Brennbarkeit und weltweite Verfügbarkeit von Jet A und Diesel-Kraftstoffen sind klare Vorteile.
Ansprechpartner
IKEM - Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V.
Zugehörige Wissenslandkarte(n)
Auswirkungen herkömmlicher Luftverkehrskraftstoffe & Entwicklung alternativer Flugtreibstoffe (Stand des Wissens: 23.02.2017)
https://www.forschungsinformationssystem.de/?355970
Literatur
[ADV01a] k.A. Bleifrei in die Lüfte - Versorgung der allgemeinen Luftfahrt mit MOGAS, 2002/10
[LBA01] k.A. LBA Jahresbericht 2001, 2002/01
[thielert12] Thielert Aircraft Engines GmbH Thielert Aviation Engines, 2012
Glossar
Betriebskosten
Betriebskosten sind laufende Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Erbringung von Verkehrsleistungen entstehen. Hierzu zählen zum Beispiel Aufwendungen für Energie, Personal, oder Infrastrukturnutzung.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?94066

Gedruckt am Dienstag, 16. August 2022 19:02:25