Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit von Schallschutzwänden

Erstellt am: 29.07.2003
Autoren:   Möhler + Partner Beratende Ingenieure für Schallschutz und Bauphysik
Obermeyer Planen und Beraten
Erscheinungsjahr / -datum:   2000/05
Herausgeber:   Deutsche Bahn AG Systemtechnik Standort München
ÖBB-Holding AG
Zitiert als:   [DBAG00a]
Art der Veröffentlichung:   Studie
Sprache:   deutsch
Review
Erstellt am: 29.07.2003 | Stand des Wissens: 29.07.2003
 
Ziel / Zweck

Ziel der Studie war es, die objektiv gemessenen Pegelminderungen durch die Errichtung von Schallschutzwänden, den subjektiven Angaben über die Wirksamkeit dieser
Schallschutzwände gegenüberzustellen.
Durch die Auswahl von Untersuchungsgebieten mit verschieden hohen Schallschutzwänden, aber ähnlicher Zugbelastung, sollten die Vor- und Nachteile von Schallschutzwänden mit unterschiedlichen Höhen herausgearbeitet werden.


Methodik und Durchführung
  • Datenanalyse
  • Befragung
  • Beobachtung, Messung, Zählung

  • Entwicklung eines Fragebogens
  • Befragung von 1600 Probanden in 24 Orten an 7 Bahnstrecken (Hannover-Wunstorf, Hannover-Göttingen, Frankfurt-Fulda, Mannheim-Frankfurt, Karlsruhe-Mannheim, Karlsruhe-Stuttgart, Karlsruhe-Basel)
  • Akustische Stichprobenmessungen


Ergebnisse und Schlussfolgerungen

Die soziodemografische Daten geben darüber Aufschluss, inwieweit die untersuchte Gruppe mit der Gesamtbevölkerung vergleichbar ist (Geschlechter- und Altersverteilung, Schullabschluss, Erwerbstätigkeit).
Weiterhin werden die Antworten der Befragten zur Situation in den jeweiligen Gebieten dargestellt.
Innerhalb dieser Studie erfolgt keine fachgerechte ausführliche Analyse des vollständig erhobenen Datensatzes.
Es wird daher keine Aussage über den Zusammenhang zwischen den akustischen Daten und den subjektiven Reaktionen getroffen.

Weiterführend zu Synthesebericht

Ansprechpartner
Möhler + Partner Beratende Ingenieure für Schallschutz und Bauphysik
Obermeyer Planen und Beraten

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?51435

Gedruckt am Montag, 28. November 2022 19:09:12