Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Building-Information-Modeling im Anwendungsfeld Schienenverkehr

Erstellt am: 07.08.2019 | Stand des Wissens: 07.08.2019
Ansprechpartner
Bauhaus-Universität Weimar, Professur Verkehrssystemplanung, Prof. Dr.-Ing. Plank-Wiedenbeck

Die Nutzung von Building-Information-Modeling (BIM) im Bereich Schieneninfrastruktur ist noch nicht weit verbreitet, deckt sich aber in den Anforderungen meist mit denen aus den Bereichen Straße und Infrastrukturbauten. Zudem existieren bereits Ansätze zur automatisierten Zustandserfassung der Schienennetze, beispielsweise durch Laserscanning, die auch für die Nutzung der BIM-Methode genutzt werden können [Koe16].
In Deutschland ist die Deutsche Bahn (DB) ein großer Befürworter der Einbindung der BIM-Methodik in ihre Vorhaben. Vor dem Hintergrund verschiedener aktueller Herausforderungen, wie zum Beispiel dem hohen Wettbewerbsdruck und dem derzeitigen Investitionshochlauf, ist die Digitalisierung ein wichtiger Faktor, um weiterhin ein leistungsfähiges Schienennetz zu bieten und die Beeinträchtigung der Kunden aufgrund von Baustellen möglichst gering zu halten [DB17c, DB19]. Ziele der Anwendung der BIM-Methodik sind hier ähnlich derer in den Bereichen Straße und Ingenieurbauwerken [DB17c]:
  • bessere Planungsqualität,
  • höhere Terminsicherheit,
  • höhere Kostensicherheit und Effizienzsteigerung,
  • Akzeptanzsteigerung,
  • bessere Lebenszyklusbetrachtungen.
Alle Infrastrukturgesellschaften der DB Aktiengesellschaft (AG) verfolgen die Ziele zur Einführung von BIM, sind jedoch unterschiedlich weit fortgeschritten in der Implementierung. Die DB Station&Service AG befasst sich bereits seit 2011 mit den Anwendungsmöglichkeiten der BIM-Methode [DB19a]. Seit Januar 2017 ist bei allen Projekten der DB Station&Service AG die BIM-Methodik anzuwenden, um sowohl Bauvorhaben von Verkehrsstationen als auch von Großprojekten effizienter zu gestalten. Dafür stellt die DB Station&Service AG den Auftragnehmern umfangreiche Unterlagen für die BIM-basierte Projektbearbeitung zur Verfügung. So enthält die Bauteilbibliothek der DB Station&Service AG derzeit über 150 Elemente, die eine Grundlage für die BIM-Planung darstellen [DB19a, BMVI15v].
Die DB Netz AG plant eine zügige Einführung von BIM im Bereich Infrastruktur. Dafür wurde analog zum Stufenplan des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ein Stufenplan zur Implementierung von BIM entwickelt [BMVI17an].
Stufenplan Implementierung BIM DB.pngAbb. 1: Stufenplan zur Implementierung der BIM-Methodik bei der DB Netz AG [DB17d, S. 52]
Nach positiven Erfahrungen mit den Pilotprojekten der ersten Generation (Tunnel Rastatt und Filstalbrücke) werden im Rahmen der zweiten Stufe 13 weitere Pilotprojekte zur Anwendung der BIM-Methodik gefördert (siehe Abb. 2). Dafür wurde im Oktober 2016 eine Finanzierungvereinbarung unterzeichnet, die Investitionen in Höhe von 20 Millionen Euro durch den Bund und weitere neun Millionen Euro aus Eigenmitteln der DB vorsieht. Die BIM-Methodik wird dabei in verschiedenen Leistungsphasen und bei unterschiedlichen Vorhaben eingesetzt und wissenschaftlich begleitet [BMVI17an].
BIM Pilotprojekte DB.pngAbb. 2: BIM-Pilotprojekte der DB Netz AG im Rahmen der zweiten Stufe [BMVI17an, S. 17]
Ansprechpartner
Bauhaus-Universität Weimar, Professur Verkehrssystemplanung, Prof. Dr.-Ing. Plank-Wiedenbeck
Zugehörige Wissenslandkarte(n)
Effizientere Fahrwege mittels Bauwerksdatenmodellierung und Anwendung der Methode des Building-Information-Modeling (Stand des Wissens: 12.08.2019)
https://www.forschungsinformationssystem.de/?502813
Literatur
[BMVI15v] Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (Hrsg.) Stufenplan Digitales Planen und Bauen - Einführung moderner, IT-gestützter Prozesse und Technologien bei Planung, Bau und Betrieb von Bauwerken, 2015/12
[BMVI17an] Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (Hrsg.) Umsetzung des Stufenplans Digitales Planen und Bauen - Erster Fortschrittsbericht, 2017/01
[DB17c] Deutsche Bahn AG Konzern DB BIM-Messe 2017 - Der Einsatz von BIM bei der Deutschen Bahn AG, 2017/05/03
[DB17d] DB Station&Service AG Einführung der BIM-Methodik - Digitales Planen und Bauen, 2017/12
[DB19] DB Netz AG Modernisierungsprogramm - Herausforderungen, 2019
[DB19a] DB Netz AG, DB Station&Service AG BIM-Vorgaben - BIM-Methodik - Digitales Planen und Bauen, 2019
[Koe16] M. König, J. Amann, A. Borrmann, M. Braun, R. Elixmann, K. Eschenbruch, A. Goetz, K. Hausknecht, M. Hochmuth, T. Liebich, N. Nejatbakhsh, M. Scheffer, D. Singer Wissenschaftliche Begleitung der BMVI-Pilotprojekte zur Anwendung von BIM im Infrastrukturbau. Materialsammlung., 2016

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?502339

Gedruckt am Donnerstag, 24. September 2020 03:30:05