Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Kombinierter Verkehr und
Schweizer KV-Terminals

Erstellt am: 02.11.2018
Autoren:   Hofman, Dr. Erik
Lampe, Kerstin
Allemann, Kathrin
Erscheinungsjahr / -datum:   2013/12
Veröffentlicht in:   Logistik & Fördertechnik
Zitiert als:   [HoLa13]
Art der Veröffentlichung:   Beitrag in einer Zeitung / Zeitschrift / Journal / Schriftenreihe
Sprache:   deutsch

Glossar

  • Kombinierter Verkehr
    Intermodaler Verkehr, bei dem der überwiegende Teil der in Europa zurückgelegten Strecke mit der Eisenbahn, dem Binnen- oder Seeschiff bewältigt und der Vor- und Nachlauf auf der Straße so kurz wie möglich gehalten wird.
  • UmschlagbahnhofUmschlagbahnhöfe (Ubf) dienen dem Übergang von Gütern auf oder von Schienenfahrzeugen bzw. dem Wechsel von diesen zu Transportmitteln anderer Verkehrsträger. Im letzteren Fall spricht man auch von Terminals des kombinierten Verkehrs (KV-Terminal). Diese stellen typischerweise Umschlagpunkte von Ladeeinheiten wie Container, Wechselbehälter, Wechselbrücken oder Sattelauflieger dar. Bei Ubf in Häfen und Flughäfen spricht man von "Seehafenterminals" oder "Flughafenterminals".
 

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?491297

Gedruckt am Dienstag, 16. August 2022 18:58:11