Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Project Control Framework

Erstellt am: 29.10.2018 | Änderungsdatum: 30.10.2018
Das Project Control Framework (PCF) ist das vom englischen Straßenbetreiber Highways England angewandte Standardverfahren zur Planung und Realisierung von öffentlichen Infrastrukturprojekten im Straßenverkehr.
Das PCF definiert einen Projektlebenszyklus mit klarem Anfangs- und Endpunkt, und unterteilt das Projekt in sieben aufeinanderfolgende Phasen, die um zentrale Projektmeilensteine strukturiert sind:
  1. Option identification
  2. Option selection
  3. Preliminary design
  4. Statutory procedures and powers
  5. Construction preparation
  6. Construction, commissioning and handover
  7. Closeout
Das PCF hat zum Ziel, Transparenz und Konsistenz zwischen den verschiedenen Entscheidungsträgern, Behörden und Projekten zu schaffen, sowie die Sinnhaftigkeit und Qualität eines Infrastrukturvorhabens festzustellen und zu dokumentieren.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?491074

Gedruckt am Sonntag, 23. Januar 2022 19:24:25