Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Flugsicherung

Erstellt am: 03.05.2018 | Stand des Wissens: 24.05.2019
Ansprechpartner
Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Volkswirtschaftslehre (ECON), Prof. Dr. Kay Mitusch

Zu den wesentlichen Aufgaben der Flugsicherung, die von der Luftsicherheit (Abwehr von externen Gefahren) zu unterscheiden ist, gehört die Überwachung von Lufträumen und die Anleitung der Piloten via Funk um die Einhaltung vorgeschriebener Mindestabstände sicherzustellen. Für die Überwachung des Luftraums wird dieser von der International Civil Aviation Organization (ICAO) in verschiedene Klassen (A bis G) und in den oberen und unteren Luftraum sowie in kontrollierten und unkontrollierten Luftraum eingeteilt. Die nationalen Überwachungsinstitutionen orientieren sich dabei an der Luftverkehrsordnung, in der detailliert Regeln für Piloten und den Betrieb für Luftfahrzeuge aufgelistet sind [LuftVO].
Die Deutsche Flugsicherung (DFS) ist die deutschlandweite Instanz für die Flugverkehrskontrolle. Sie besteht als Nachfolgerin der Bundesanstalt für Flugsicherung (BFS) seit Januar 1993 als privatrechtlich organisiertes Unternehmen, das sich zu 100 Prozent im Besitz des Bundes befindet. Als Aufsichtsbehörde für die Flugsicherungsunternehmen in Deutschland fungiert das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF), das dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) untersteht.
Die DFS strukturiert ihre Aufgaben in die drei Arbeitsbereiche: Center, Tower und Aeronautical Information Management [DFS18a]. Während letzterer Bereich die Sammlung und Auswertung flugverkehrsspezifischer Informationen umfasst, erfolgt in den Centern München, Karlsruhe, Langen und Bremen die Koordination des Verkehrs im deutschen Luftraum. Auf den Arbeitsbereich Tower entfällt die Flugverkehrskontrolle an 16 internationalen Flughäfen in Deutschland. Ergänzt wird diese Anzahl durch neun weitere regionale Flughäfen, die von der DFS Aviation Service GmbH, einer Tochterfirma der DFS, kontrolliert werden [DFSAS18]. Mit Austro Control, Airbus Finkenwerder und City-Airport Mannheim existieren noch drei zusätzliche Flugsicherungsunternehmen in Deutschland, die für weitere Flughäfen zuständig sind. Weitere Aufgaben der DFS sind die Ausbildung von Fluglotsen sowie Aufgaben nach § 27c des LuftVG, wozu die Errichtung und Instandhaltung von technischen Einrichtungen und Funknavigationsanlagen zählen [LuftVGa].
Auf europäischer Ebene ist die Deutsche Flugsicherung eingebunden in die zwischenstaatliche Organisation Eurocontrol (European Organisation for the Safety of Air Navigation), eine europäische Flugsicherheitsbehörde, sowie in das Programm "Single European Sky" der Europäischen Union, mit dem Ziel der Schaffung eines einheitlichen europäischen Luftraums. Angestrebt werden hierbei Effizienzsteigerungen in Bezug auf die Sicherheit und Kapazität im europäischen Luftraum sowie eine Reduzierung von Umweltbelastungen [DFS18b; EuCo18].
Ansprechpartner
Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Volkswirtschaftslehre (ECON), Prof. Dr. Kay Mitusch
Zugehörige Wissenslandkarte(n)
Flugsicherheit (Safety) (Stand des Wissens: 15.07.2019)
https://www.forschungsinformationssystem.de/?484059
Literatur
[DFS18a] DFS Deutsche Flugsicherung GmbH (Hrsg.) Arbeitsgebiete der Deutschen Flugsicherung, 2018
[DFS18b] DFS Deutsche Flugsicherung GmbH (Hrsg.) Single European Sky, 2018
[DFSAS18] DFS Aviation Services GmbH (Hrsg.) DFS Deutsche Flugsicherung GmbH bündelt Drittgeschäft in DFS Aviation Services GmbH, 2018
[EuCo18] EUROCONTROL - European Organisation for the Safety of Air Navigation (Hrsg.) What we do, 2018
Rechtsvorschriften
[LuftVGa] Luftverkehrsgesetz
[LuftVO] Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO)
Glossar
City Der in der Stadtforschung und im allgemeinen Sprachgebrauch für die Kennzeichnung des Stadtzentrums meist größerer Städte verwendete Begriff City ist nicht eindeutig, da er im Englischen eine völlig andere Bedeutung hat. Im englischen Sprachgebrauch kann der Begriff City für drei verschiedene Varianten stehen:
  1. allgemein für eine Großstadt,
  2. für eine historische Stadt mit Bischofssitz und Kathedrale,
  3. für eine Stadt mit königlicher Urkunde und zeremoniellen Privilegien.
Der deutsch Begriff der City leitet sich aus der frühen Konzentration von Bürofunktionen in der historischen City of London ab, da sich dort bereits im 18. Jahrhundert mit dem aufkommenden und rasch entfaltenden Banken- und Versicherungswesen der neue Typ des Bürohauses herausbildete, der den Prozess der Citybildung enorm beschleunigte. In erster Linie ist City ein Funktionsbegriff. Die City ist der zentralst gelegene Teilraum einer größeren Stadt mit einer räumlichen Konzentration hochrangiger zentraler Funktionen des tertiären und quartären Sektors.
BMVI Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (bis 10/2005 auch BMVBW und bis 12/2013 BMVBS)
ICAO
Die International Civil Aviation Organization (ICAO) ist die Internationale Zivilluftfahrtorganisation zur Vereinheitlichung und Regelung der Zivilluftfahrt durch Veröffentlichungen von Richtlinien und Empfehlungen.
Instandhaltung Im Kontext des Erhaltungsmanagements bezeichnen die Begiffe "Instandhaltung" und "bauliche Unterhaltung" bauliche Maßnahmen kleineren Umfangs zur Substanzerhaltung von Verkehrsflächen, die mit geringem Aufwand in der Regel sofort nach Auftreten eines örtlich begrenzten Schadens ausgeführt werden.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?483794

Gedruckt am Donnerstag, 22. Oktober 2020 06:38:10