Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Viermotorige Lokomotiven sollen jährlich bis zu 300 000 l Diesel sparen

Erstellt am: 28.02.2017
Autoren:   o.A.
Erscheinungsjahr / -datum:   2014/08/29
Verlag / Ort:   VDI GmbH, Düsseldorf
Zitiert als:   [VDI14]
Art der Veröffentlichung:   Internet-Quelle
Sprache:   deutsch
Internet-Quelle:   Viermotorige Diesellokomotiven (28.02.2017)

Glossar

  • Triebfahrzeug
    Ein Triebfahrzeug (Tfz) ist ein einzelnes Regeleisenbahnfahrzeug mit einem eigenen Fahrzeugantrieb (Lokomotiven, Triebwagen). Eine Sonderform bilden Triebköpfe, die in einem fest gekoppelten Triebzug zusammen mit antriebslosen Mittel- und Steuerwagen betrieben werden. Lokomotiven kommen normalerweise im Verbund mit gekoppelten Reisezug- oder Güterwagen zum Einsatz. Triebwagen sowie auch Triebzüge werden als gekoppelten Einheiten gleichen Typs in sogenannten Triebwagenzügen eingesetzt. Weitere Tfz sind Kleinlokomotive und selbstfahrende Nebenfahrzeuge.

Downloads

Dokumente können nur zum Download angeboten werden, wenn die Bestimmungen des Urheberrechts dies zulassen.

[ IS pas = publication.relationTargets( "authors" )]

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?469555

Gedruckt am Freitag, 23. August 2019 15:23:24