Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Efficient Consumer Response

Erstellt am: 10.03.2015 | Stand des Wissens: 02.07.2020
Ansprechpartner
Technische Universität Hamburg, Institut für Logistik und Unternehmensführung, Prof. Dr. T. Blecker

Im Efficient Consumer Response Modell des Executive Board of ECR Europe stellen sog. Enabler und Integratoren notwendige technische und organisatorische Voraussetzungen zur Umsetzung von ECR, also der effizienten Reaktion auf die Kundennachfrage, dar. Neben der Schaffung von Standards zur Datenerfassung und -übertragung, mittels EAN-Code und Electronic Data Interchange (EDI), soll die Anwendung von Methoden wie Activity Based Costing, Business Process Reengineering, Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment und Benchmarking zu Effizienzsteigerungen im organisatorischen Aufbau von Kooperationen führen [VdHe98].

ECR.pngAbbildung1: Efficient Response - Konzepte und Technologien [Wild10] (Grafik zum Vergrößern bitte anklicken)
Des Weiteren stellen der lagerlose Warenumschlag, auch Cross Docking genannt, sowie die kontinuierliche Nachschubsteuerung wichtige Konzepte des ECR dar. Mit Hilfe dieser Konzepte soll die Gestaltung der Prozesse effizient und damit kostengünstig erfolgen, damit die mit dem ECR-Konzept verbundenen kundenorientierten Leistungssteigerungen nicht zu Lasten des Preis/Gewinn-Verhältnisses durchgeführt werden.
Durch ECR können Lieferzeiten gesenkt und, aufgrund einer optimierten Kommissionierung, Transport- und Verpackungskosten verringert werden. Zudem können ECR-Systeme bewirken, dass weniger Falschlieferungen ausgeführt werden. Das Verkehrsaufkommen kann somit insgesamt gesenkt werden.
Ansprechpartner
Technische Universität Hamburg, Institut für Logistik und Unternehmensführung, Prof. Dr. T. Blecker
Zugehörige Wissenslandkarte(n)
Grundlagen des Supply Chain Management (Stand des Wissens: 07.03.2019)
https://www.forschungsinformationssystem.de/?439336
Literatur
[VdHe98] Andreas von der Heydt Efficient consumer response: (ECR); Basisstrategien und Grundtechnik, zentrale Erfolgsfaktoren sowie gloabaler Implementierungsplan, 1998/01/01
[Wild10] Wildemann, Horst Efficient Consumer Response (ECR) - Leitfaden zur konsumentenorientierten Neugestaltung von Distributionskanälen und Warengruppen , Ausgabe/Auflage 12, TCW - Verlag / München 2010, 2010
Glossar
Electronic Data Interchange Electronic Data Interchange oder einfach EDI ist der Austausch von strukturierten Geschäftsinformationen zwischen Geschäftspartnern auf eine organisierte, standardisierte Art unter Verwendung von modernen Kommunikationsmethoden.
Verkehrsaufkommen Das Verkehrsaufkommen beschreibt die Anzahl der zurückgelegten Wege, beförderten Personen oder Güter pro Zeiteinheit. Im Unterschied dazu bezieht sich das spezifische Verkehrsaufkommen auf zurückgelegte Wege und beschreibt die mittlere Anzahl der Ortsveränderungen pro Person und Zeiteinheit.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?444839

Gedruckt am Mittwoch, 23. September 2020 15:31:19