Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Railway Induces Vibration Abatement Solutions

Erstellt am: 04.03.2015 | Stand des Wissens: 04.03.2015
Kurzname:   RIVAS
Auftraggeber / Förderer:   Deutsche Bahn AG Konzern
Schweizerische Bundesbahnen
Société Nationale des Chemins de fer Francais
Union Internationale des Chemins de fer
Union of European Railway Industries
Auftragnehmer:   Keine Angabe bzgl. des Auftragnehmers durch die UIC
Projektkoordination:   Bernd Asmussen
Laufzeit:   2011/02/02 bis 2013/11/21
Projektstand:   abgeschlossen
Webseite:   http://www.rivas-project.eu
Raumbezug:   Europa
Veröffentlichung:   [UIC13a] Ergebnisse des RIVAS Projekts: Abschlusskonferenz
"Erschütterungen - Wege zur Lösung des Problems"
Railway Induces Vibration Abatement Solutions (RIVAS, dt. Titel "Erschütterungen - Wege zur Lösung des Problems") ist ein gemeinsames Forschungs- und Entwicklungsprojekt innerhalb des 7. EU - Rahmenprogramms. Die Projektpartner erarbeiten dabei Lösungen und Methoden zur Minderung der vom Schienenverkehr verursachten und im Boden übertragenen Erschütterungen.
Ansprechpartner
Deutsche Bahn AG Konzern
Schweizerische Bundesbahnen
Société Nationale des Chemins de fer Francais
Union Internationale des Chemins de fer
Union of European Railway Industries
Literatur
[UIC13a] De Keyzer, I. Ergebnisse des RIVAS Projekts: Abschlusskonferenz
"Erschütterungen - Wege zur Lösung des Problems", Paris, 2013/11/21

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?444518

Gedruckt am Dienstag, 16. Juli 2019 20:59:05