Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Ungesteuertes Laden als Anwendungsfall der Elektromobilität

Erstellt am: 28.02.2014 | Stand des Wissens: 03.12.2018
Ansprechpartner
Technische Universität Berlin, Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP) - Prof. Dr. v. Hirschhausen, Prof. Dr. Beckers

Unter dem Begriff "ungesteuertes Laden" werden alle Anwendungsfälle zusammengefasst, bei denen keine Beeinflussung oder Steuerung des Ladevorgangs erfolgt. Somit entfällt auch die Möglichkeit der Rückspeisung, da diese nur in Zusammenhang mit einem Steuerungsmechanismus Nutzen stiften dürfte.
Als Anwendungsfall ungesteuertes Laden wird demzufolge ein monodirektionaler Ladevorgang mit einer Bepreisung des elektrischen Stroms und einem auf einer gesonderten Abrechnung basierenden Bezahlverfahren bezeichnet.
Disclaimer: Dieser Synthesebericht stammt aus der Dissertation "Bereitstellung öffentlicher Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge - Eine ökonomische Analyse" von Justus Reinke, die am Fachgebiet für Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP) der TU Berlin von Prof. Thorsten Beckers betreut wurde.
Ansprechpartner
Technische Universität Berlin, Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP) - Prof. Dr. v. Hirschhausen, Prof. Dr. Beckers
Zugehörige Wissenslandkarte(n)
Öffentliche Ladeinfrastruktur für Elektromobilität (Stand des Wissens: 04.12.2018)
https://www.forschungsinformationssystem.de/?426949
Literatur
[Rein14] Justus Reinke Bereitstellung öffentlicher Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge - Eine ökonomische Analyse, 2014
Glossar
Elektromobilität
Die Elektrifizierung der Antriebe durch Batterie- und die Brennstoffzellentechnologien. Im Kontext des "Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität" wird der Begriff auf den Straßenverkehr begrenzt. Hierbei handelt es sich insbesondere um Personenkraftwagen (PKW) und leichte Nutzfahrzeuge, ebenso werden aber auch Zweiräder (Elektroroller, Elektrofahrräder) und Leichtfahrzeuge einbezogen.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?426801

Gedruckt am Donnerstag, 2. April 2020 11:18:15