Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Potenzial der Windenergienutzung an Land - Kurzfassung

Erstellt am: 21.02.2013
Autoren:   Dr. Stefan Bofinger
Doron Callies
Michael Scheibe
Yves-Marie Saint-Drenan
Dr. Kurt Rohrig
Erscheinungsjahr / -datum:   2012/03
Ausgabe / Auflage:   2. Auflage
Herausgeber:   Bundesverband Windenergie e.V.
Verlag / Ort:   Bundesverband WindEnergie e.V. Neustädtische Kirchstraße 6 10117 Berlin
Seiten:   24
Zitiert als:   [BWE12a]
Art der Veröffentlichung:   Studie
Sprache:   deutsch
Sonstige Informationen:   Studie, die mit Hilfe von GIS untersucht, wo uneingeschränktes bzw. auch eingeschränktes Flächenpontezial für WEA in Deutschland besteht.

Glossar

  • GISGeographical Information System (GIS); geographisches Informationssystem. GIS sind IT-Anwendungen, die sich aus Computerkartographie, raumbezogenen Datenbanken und mathematischen Modellen zusammensetzen. Hierdurch wird es möglich, unterschiedliche raumbezogene Informationen zu überlagern, gemeinsam auszuwerten und darzustellen (z. B. Bevölkerungsdichte und Verkehrsinfrastruktur). Wesentliche Anwendungsfelder liegen in der Standortplanung, Einzugsbereichsanalyse, Routenfindung, Fahrweg- und Tourenplanung sowie Fahrzeugortung und Fahrzeugführung.
 

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?405592

Gedruckt am Montag, 5. Dezember 2022 08:30:05