Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

CW-SCM - eine Supply-Chain-Mangagement-Software für kleine und mittlere Unternehmen

Erstellt am: 01.04.2003
Autoren:   Friedrich, Jörg-Michael
Erscheinungsjahr / -datum:   2002
Herausgeber:   Bayerischer Forschungsverbund Wirtschaftinformatik (FORWIN)
Verlag / Ort:   Nürnberg
Zitiert als:   [Frie02]
Art der Veröffentlichung:   'Graue' Literatur
Sprache:   deutsch

Glossar

  • Supply Chain ManagementSupply Chain Management lässt sich vereinfacht als Abfolge oder Kette von Aktivitäten beschreiben, um Kunden und/oder Märkte erfolgreich zu bedienen - also effizienter und effektiver zu arbeiten. Zu diesem Zweck werden die Ketten in einem - und zwischen Unternehmen ganzheitlich betrachtet. Durch diesen Überblick sollen sich die "Supply Chains" aktiv, durchschaubar und über verschiedene Unternehmensbereiche hinweg, gestalten lassen. Als Supply Chains zählen einerseits die Verflechtung des Materialflusses innerhalb eines Unternehmens (z.B.: Produktion, Lagerung, Transport) sowie zwischen Unternehmen (z.B.: Milchbauer, Großhändler, Joghurthersteller, Einzelhandel, Kunde). Weitere Supply Chains im Sinne des SCM sind Informationsflüsse und Geldströme.
 

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?38702

Gedruckt am Dienstag, 4. Oktober 2022 18:58:31