Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Technisch-biologische Ufersicherungsmaßnahmen - Quantifizierung ihrer Belastbarkeit und Möglichkeiten ihrer Anwendung an Binnenwasserstraßen

Erstellt am: 04.04.2012 | Stand des Wissens: 26.01.2015
Auftraggeber / Förderer:   Wasser und Schifffahrtsverwaltung des Bundes im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur - WSV
Auftragnehmer:   Bundesanstalt für Gewässerkunde
Bundesanstalt für Wasserbau
Projektkoordination:   Bundesanstalt für Gewässerkunde
Bundesanstalt für Wasserbau
Petra Fleischer (BAW)
Dr.-Ing. Renald Soyeaux (BAW)
Projektpartner:   Bundesanstalt für Gewässerkunde
Bundesanstalt für Wasserbau
Projektnummer:   A39520410151 (BAW-Auftragsnummer)
Projektvolumen:   < 1.000.000
Laufzeit:   2004/01/01 bis 2017/12/30
Projektstand:   laufend
Zweckbestimmung (Titel/Kapitel):   Titelgruppe 02 / 1203
Webseite:   http://ufersicherung.baw.de/
Raumbezug:   Bundesrepublik Deutschland
Veröffentlichung:   [BAWBfG06] Untersuchungen zu alternativen technisch-biologischen Ufersicherungen an Binnenwasserstraßen
Teil 1: Veranlassung, Umfrage und internationale Recherche

[BAWBfG10] Alternative technisch-biologische Ufersicherungen an Binnenwasserstraßen - Wirkungsweise, Belastbarkeit, Anwendungsmöglichkeiten
[BeFlKo15] Erste Ergebnisse eines Naturversuchs mit technisch-biologischen Ufersicherungen am Rhein bei Worms
[BfGBAW08] Untersuchungen zu alternativen technisch-biologischen Ufersicherungen an Binnenwasserstraßen
Teil 2: Versuchsstrecke Stolzenau/Weser, km 241,550 - 242,300

[EiFl12] Möglichkeiten und Grenzen pflanzlicher Ufersicherungen an Wasserstraßen
[Flei12] Anwendung technisch-biologischer Ufersicherungen an Binnenwasserstraßen
[Flei14] Standsicherheit und Bemessung technisch-biologischer Ufersicherungen an Binnenwasserstraßen - Wo stehen wir 2014?
[FlSc11c] Ökologische Umgestaltung der Uferbereiche an Wasserstraßen - alternative Ufersicherungsarten
[FlSo06] Untersuchungen zu alternativen technisch-biologischen Ufersicherungen an Bundeswasserstraßen
[FlSo11] Untersuchungen zu alternativen technisch-biologischen Ufersicherungen an Binnenwasserstraßen. Ergebnisse aus der Versuchsstrecke Stolzenau an der Weser, km 241,550 - 242,300, rechtes Ufer
[FlSo13] Technical-biological Bank Protection on Waterways with high Traffic Frequency - First Experience Gained from a Test Stretch at the River Rhine with regard to Bank Stability
[FlSo14] Ufersicherungen mit Pflanzen an großen Schifffahrtsstraßen - Erste Ergebnisse zur Stabilität aus einem Naturversuch am Rhein
[FlSo16] Technisch-biologische Ufersicherungen als ökologische Alternative zum Schüttsteindeckwerk an Binnenwasserstraßen - Forschungsergebnisse zur Belastbarkeit und Bemessung
[GrFlHo16] Bewertung der Uferentwicklung am Neckar bei Obrigheim nach Rückbau der technischen Deckwerke 1992
[KeFr05] Alternative, naturnahe Ufersicherungen an schiffbaren Gewässern - Internationale Literatur, Vorschriften und Erfahrungen
[Lieb16] Technisch-biologische Ufersicherungen als Beitrag zur gewässerstrukturellen Entwicklung von Bundeswasserstraßen
[ScKl13] Technical-biological river bank protection - a contribution to the ecological improvement of the banks of Federal waterways in Germany - First experiences from a field test along the River Rhine
[ScLi13] Technisch-biologische Ufersicherungen als Beitrag zur Strukturverbesserung der Ufer von Bundeswasserstraßen
Sonstige Informationen:  
Das BAW-Forschungskompendium steht auf www.baw.de im Bereich "Service & Wissen" unter "Forschung & Entwicklung" zum Download zur Verfügung.
Um die Ufer von Binnenwasserstraßen dauerhaft vor Erosion und anderen negativen Auswirkungen infolge hydraulischer Belastung aus Schifffahrt zu schützen, werden diese derzeit in der Regel mit sogenannten technischen Deckwerken aus Steinschüttungen oder auch Spundwänden gesichert. Seit Inkrafttreten der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL) im Jahr 2000 erhalten ökologische Gesichtspunkte bei allen Aus- und Neubaumaßnahmen an Bundeswasserstraßen zunehmend einen größeren Stellenwert. Auch im Rahmen der Unterhaltung sind technische und ökologische Aspekte gleichermaßen zu berücksichtigen. Dementsprechend ist es Ziel verstärkt technisch-biologische Ufersicherungen als ökologisch verträglichere Alternative zur klassischen Steinschüttung anzuwenden. Für deren Einsatz an Wasserstraßen gibt es bisher allerdings nur sehr wenig Erfahrungen und keine Regelwerke. Aus diesem Grund führen die Bundesanstalt für Wasserbau und die Bundesanstalt für Gewässerkunden im Rahmen eines Verbundforschungsprojektes Untersuchungen zur Belastbarkeit technisch-biologischer Ufersicherungen durch. Ziel ist die Entwicklung von Anwendungsempfehlungen und Bemessungsgrundlagen für deren Einsatz an Bundeswasserstraßen zu erarbeiten.
Ansprechpartner
Wasser und Schifffahrtsverwaltung des Bundes im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur - WSV
Bundesanstalt für Gewässerkunde
Bundesanstalt für Wasserbau
Literatur
[BAWBfG06] Bundesanstalt für Gewässerkunde, Bundesanstalt für Wasserbau (Hrsg.) Untersuchungen zu alternativen technisch-biologischen Ufersicherungen an Binnenwasserstraßen
Teil 1: Veranlassung, Umfrage und internationale Recherche, BfG-BAW, 2006/05
[BAWBfG10] Bundesanstalt für Gewässerkunde, Bundesanstalt für Wasserbau (Hrsg.) Alternative technisch-biologische Ufersicherungen an Binnenwasserstraßen - Wirkungsweise, Belastbarkeit, Anwendungsmöglichkeiten, BAW / Karlsruhe, 2010/10
[BeFlKo15] Behrendt, Katja, Fleischer, Petra, Koop, Jochen Erste Ergebnisse eines Naturversuchs mit technisch-biologischen Ufersicherungen am Rhein bei Worms, veröffentlicht in Korrespondenz Wasserwirtschaft: KW, 2015, ISBN/ISSN 1616-430X
[BfGBAW08] Bundesanstalt für Gewässerkunde, Bundesanstalt für Wasserbau (Hrsg.) Untersuchungen zu alternativen technisch-biologischen Ufersicherungen an Binnenwasserstraßen
Teil 2: Versuchsstrecke Stolzenau/Weser, km 241,550 - 242,300, BfG-BAW, 2008/10
[EiFl12] Eisenmann, Jeanette, Fleischer, Petra Möglichkeiten und Grenzen pflanzlicher Ufersicherungen an Wasserstraßen, veröffentlicht in BAWMitteilungen 95/2012, 2012, ISBN/ISSN ISSN 2190-9199
[Flei12] Fleischer, Petra Anwendung technisch-biologischer Ufersicherungen an Binnenwasserstraßen, veröffentlicht in Bauen in Boden und Fels, Ausgabe/Auflage 8. Kolloquium 2012, Technische Akademie Esslingen/Ostfildern, 2012, ISBN/ISSN 3-924813-95-7
[Flei14] Fleischer, P. Standsicherheit und Bemessung technisch-biologischer Ufersicherungen an Binnenwasserstraßen - Wo stehen wir 2014?, veröffentlicht in BAWBrief, Ausgabe/Auflage 02/2014, Bundesanstalt für Wasserbau / Karlsruhe, 2014, ISBN/ISSN ISSN 2196-5900
[FlSc11c] Fleischer, P., Schilling, K. Ökologische Umgestaltung der Uferbereiche an Wasserstraßen - alternative Ufersicherungsarten, veröffentlicht in BfG-Veranstaltungen, Ausgabe/Auflage Veranstaltungen 1/2011, BfG/Koblenz, 2011, ISBN/ISSN ISSN 1866-220X
[FlSo06] P. Fleischer, R. Soyeaux Untersuchungen zu alternativen technisch-biologischen Ufersicherungen an Bundeswasserstraßen, veröffentlicht in BAW-Brief, Ausgabe/Auflage Nr. 2 - April 2006, BAW/Karlsruhe, 2006/04
[FlSo11] P. Fleischer, R. Soyeaux, M. Kleinwächter, K. Schilling Untersuchungen zu alternativen technisch-biologischen Ufersicherungen an Binnenwasserstraßen. Ergebnisse aus der Versuchsstrecke Stolzenau an der Weser, km 241,550 - 242,300, rechtes Ufer, veröffentlicht in BAW-Brief, Ausgabe/Auflage Nr. 1 - Februar 2011, BAW/Karlsruhe, 2011/02
[FlSo13] Fleischer, P., Soyeaux, R. Technical-biological Bank Protection on Waterways with high Traffic Frequency - First Experience Gained from a Test Stretch at the River Rhine with regard to Bank Stability, veröffentlicht in 6th International PIANC-SMART Rivers Conference, 2013
[FlSo14] Fleischer, P., Soyeaux, R., Ufersicherungen mit Pflanzen an großen Schifffahrtsstraßen - Erste Ergebnisse zur Stabilität aus einem Naturversuch am Rhein, veröffentlicht in '100 Jahre HTG', Vorträge - HTG-Kongress 2014, Hafentechn. Ges / Hamburg, 2014, ISBN/ISSN 978-3-9815800-1-3
[FlSo16] Fleischer, Petra, Soyeaux, Renald Technisch-biologische Ufersicherungen als ökologische Alternative zum Schüttsteindeckwerk an Binnenwasserstraßen - Forschungsergebnisse zur Belastbarkeit und Bemessung, veröffentlicht in Gewässerentwicklung & Hochwasserrisikomanagement: Synergien, Konflikte und Lösungen aus EU-WRRL und EU-HWRM-RL. Dresdner Wasserbauliche Mitteilungen; Heft 57, Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik / Dresden, 2016, ISBN/ISSN 0949-5061
[GrFlHo16] Groschup, Ingo, Fleischer, Petra, Hohnecker, Helmut G. Bewertung der Uferentwicklung am Neckar bei Obrigheim nach Rückbau der technischen Deckwerke 1992, veröffentlicht in Korrespondenz Wasserwirtschaft: KW, 2016, ISBN/ISSN 1616-430X
[KeFr05] Kengatharam, T., Franke, J. Alternative, naturnahe Ufersicherungen an schiffbaren Gewässern - Internationale Literatur, Vorschriften und Erfahrungen, Ausgabe/Auflage Technischer Bericht Nr. 6/2005, Lehrstuhl für Wasserbau und Wassermengenwirtschaft, Universität Stuttgart, 2005/05
[Lieb16] Liebenstein, Hubert Technisch-biologische Ufersicherungen als Beitrag zur gewässerstrukturellen Entwicklung von Bundeswasserstraßen, veröffentlicht in Gewässerentwicklung & Hochwasserrisikomanagement: Synergien, Konflikte und Lösungen aus EU-WRRL und EU-HWRM-RL. Dresdner Wasserbauliche Mitteilungen, Ausgabe/Auflage Heft 57, Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik / Dresden, 2016, ISBN/ISSN 0949-5061
[ScKl13] Schilling, K., Kleinwächter, M., Liebenstein; H. Technical-biological river bank protection - a contribution to the ecological improvement of the banks of Federal waterways in Germany - First experiences from a field test along the River Rhine, veröffentlicht in 6th International PIANC-SMART Rivers Conferen, 2013
[ScLi13] Schilling, K., Liebenstein; H., Kleinwächter, M., Wieland, St. Technisch-biologische Ufersicherungen als Beitrag zur Strukturverbesserung der Ufer von Bundeswasserstraßen, veröffentlicht in Jahrestagung 2012 der Deutschen Gesellschaft für Limnologie in Koblenz, DGL / Hardegsen, 2013

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?385660

Gedruckt am Montag, 22. Juli 2019 10:28:36