Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Straßenseitige dynamische Anzeigen als Maßnahme des Verkehrsmanagements

Erstellt am: 30.03.2010 | Stand des Wissens: 16.12.2019
Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Kommunikationswirtschaft, Prof. Dr. Ulrike Stopka

Insbesondere auf hochbelasteten Streckenbereichen werden Informationen zur Verkehrslage durch straßenseitige, stationäre Anzeigen kollektiv zur Verfügung gestellt. Übliche Anzeigesysteme sind:
  • Streckenbeeinflussungsanlagen (SBA)
  • Wechselwegweiser (WWW)
  • Dynamische Wegweiser mit integrierten Stauinformationen (dWiSta)
  • Sonstige Anzeigen
Streckenbeeinflussungsanlagen geben direkte (wie Anzeige "Stau") oder indirekte (wie Geschwindigkeit "60") Hinweise über die Qualität des Verkehrsablaufs auf dem vorausliegenden Streckenabschnitt.
Dynamische Wechselwegweiser geben indirekt Auskunft über die Verkehrslage im Straßennetz durch deren Aktivierung und die damit verbundenen Umleitung von Verkehrsströmen. Sie geben damit Hinweise auf das Vorhandensein von hoch belasteten oder auch überlasteten Strecken und Netzbereichen.
Konkretere direkte Informationen über den Verkehrszustand auf vorausliegenden Strecken geben die zunehmend in Ballungsbereichen vorzufindenden Dynamische Wegweiser mit integrierten Stauinformationen (dWiSta-Anzeigen) - siehe Abbildung 1. Diese verfügen über eine erweiterte textliche Anzeigemöglichkeit, so dass auch detailliertere Informationen wie Reisezeitverlängerungen angegeben werden können [BMVBS06h, BMVBW00r]. Bundesweit waren im Jahr 200 dieser Anzeigen vor Autobahnkreuzen, -dreiecken und -anschlussstellen im Betrieb , unter anderem in Dresden, München oder Frankfurt. Die Planung und Implementierung von weitere 90 Aanlagen findet statt. Erhoffte Erfolge sind die Stabilisierung des Verkehrsablaufes, die Vermeidung von Stauunfällen,die individuelle Verkürzung der Fahrzeiten und damit einhergehend die Reduzierung der Schadstoffemision. [Zilk12]
Neben den oben genannten Standardanzeigen existieren zum Teil weitere regional begrenzte Sonderlösungen, wie die im Rahmen des Projektes MOBINET entstandene Netzinfo-Anzeige (siehe Abbildung 2). Die Netzinfo-Anzeige stellt die Verkehrslage auf dem Autobahn- und Hauptstraßennetz (Mittlerer Ring, Hauptzufahrtsachsen) dar.
NetzInfo.jpg

Abbildung 2: Netzinfo-Anzeige [Quelle:TRANSVER GmbH]
Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Kommunikationswirtschaft, Prof. Dr. Ulrike Stopka
Zugehörige Wissenslandkarte(n)
Informationsbereitstellung und Steuerung des Verkehrsablaufs als Maßnahme des Verkehrsmanagements (Stand des Wissens: 19.12.2019)
https://www.forschungsinformationssystem.de/?33575
Literatur
[BMVBS06h] Wolfermann,Axel, Dipl.-Ing. , Schäfer, Petra K., Dr.-Ing., Boltze, Manfred, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Leitfaden Verkehrstelematik - Hinweise zur Planung und Nutzung in Kommunen und Kreisen, 2006/10
[BMVBW00r] Beckmann, Bernhard, Dipl.-Ing., Wehmeier, Thomas, Dipl.-Ing., Springsfeld, Christoph, Dipl.-Ing., Düsterwald, Michael, Beckmann, Klaus, Univ.-Prof. Dr.-Ing., Serwill, Dirk, Dr.-Ing. Leitstrategien individueller und kollektiver Zielführung in verkehrstechnischen Steuerungsverfahren, 2000
[Zilk12] Guido Zielke Aktionsplan Güterverkehr und
Logistik, 2012/11/29

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?305756

Gedruckt am Donnerstag, 2. April 2020 10:48:52