Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Forschungsprojekt DIWA - Direkte Information und Warnung für den Autofahrer

Erstellt am: 04.10.2007
Autoren:   Die Bayerische Motoren Werke AG
Erscheinungsjahr / -datum:   2007
Herausgeber:   Die Bayerische Motoren Werke AG
Zitiert als:   [diwa07]
Art der Veröffentlichung:   Broschüre
Sprache:   deutsch
Sonstige Informationen:   Projektpartner des Forschungsprojekt DIWA sind:
  • ADAC e.V.
  • Bayrisches Staatsministerium des Inneren
  • BMW Group
  • GEWI GmbH
  • PTV AG
Darüber hinaus sind die Siemens AG und die tim GmbH beteiligt. Als assoziierter Partner ist das Allianz Zentrum für Technik dabei, während der Lehrstuhl für Verkehrstechnik der TU München die wissenschaftliche Begleitung übernimmt.
Das DIWA Projektbüro ist unter der E-Mail: georg.obert@bmw.de zu erreichen.

Glossar

  • ADAC= Allgemeine Deutsche Automobil Club e. V.. Der ADAC nimmt für sich in Anspruch, die Interessen deutscher Auto-, Motorrad- und Bootfahrer zu vertreten. Er bietet - direkt oder über Tochterfirmen - Dienstleistungen an und produziert Stadtpläne sowie Straßenkarten. Außerdem betreibt er mehrere Fahrsicherheitszentren. Die ursprüngliche und bekannteste Dienstleistung des Clubs ist die Pannenhilfe.
[ IS pas = publication.relationTargets( "authors" )]

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?237074

Gedruckt am Montag, 18. Oktober 2021 23:05:16