Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Dezentrale Steuerung von Lichtsignalanlagen in urbanen Netzen

Erstellt am: 28.09.2007
Autoren:   Kobbeleor, Detlef, Dr.-Ing.
Erscheinungsjahr / -datum:   2007/07
Veröffentlicht in:   Schriftenreihe Verkehr
Ausgabe / Auflage:   Heft 18
Herausgeber:   Universität Kassel - Institut für Verkehrswesen FG Verkehrssysteme und -planung (FB14)
Verlag / Ort:   kassel university press GmbH, Kassel
Zitiert als:   [Kob07]
Art der Veröffentlichung:   Habilitationsschrift / Doktorarbeit / Diplomarbeit
Sprache:   deutsch
ISBN oder ISSN:   978-3-89958-323-6
Sonstige Informationen:   Im Rahmen der Dissertation (und einem vorherigen Forschungsprojekt) wurde mit ADAPT2 ein Steuerungsverfahren für Lichtsignalanlagen entwickelt, mit dem eine rein dezentrale, nur auf einen einzelnen Knoten bezogene verkehrsabhängige Steuerung möglich ist, die die Abhängigkeit der Steuerungen von benachbarten Knoten allein durch den Verkehrsfluss selber herstellt. (aus dem Vorwort von Prof. Dr.-Ing. Heinz Zackor)

Glossar

  • Verkehrsfluss
    Unter Verkehrsfluss versteht man die Anzahl der Fahrzeuge, die eine vordefinierte Verkehrs(quer)fläche pro Zeiteinheit durchfährt.

Weiterführend zu Synthesebericht

 

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?236688

Gedruckt am Donnerstag, 27. Januar 2022 15:52:30