Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Flughafenkonzerne

Erstellt am: 12.07.2007 | Stand des Wissens: 19.10.2016
Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Kommunikationswirtschaft, Prof. Dr. Ulrike Stopka

Die neuen wirtschaftlichen und strategischen Anforderungen an die Flughafenbranche bewirken neue Unternehmenszusammensetzungen bei den Flughäfen. Die möglichen Gestaltungsmuster der Flughafenbetreiber umfassen Kapitalverflechtungen, Allianzbildungen und Kooperationen mit anderen Flughäfen, Zusammenarbeit mit Investoren und externen Dienstleistern. Während sich zahlreiche große internationale Flughäfen bereits mitten im Globalisierungsprozess befinden, können sich andere der Tendenz nicht mehr entziehen. Im Vergleich finden sich kleinere und mittlere Flughäfen mit geringerem Potenzial eher als Partner und Teilnehmer unter dem Dach eines Flughafensystems oder größeren Gruppierung wieder. [Maur03] Die gegenwärtige Bildung von Flughafen-Allianzen und Kooperationen ist vergleichbar mit der Entwicklung bei den Fluggesellschaften. Die folgenden führenden globalen Flughafen-Gruppen haben begonnen, sich an anderen Flughäfen zu beteiligen oder Management-Verträge abzuschließen:
  • Aena (Aeropuertos Espanoles y Navigación Aérea)
  • Aeroporti di Roma S.p.A.
  • ADP (Aeroports de Paris)
  • BAA (British Airport Authority) plc
  • Aer Rianta
  • Fraport AG (u.a. beteiligt an Flughäfen in Antalya, Lima, New Delhi, St. Petersburg, Xi'an, etc.)
  • Hochtief AirPort (u.a. beteiligt an Flughäfen in Athen, Budapest, Düsseldorf, Hamburg, Sydney, Tirana etc.)
  • Schiphol Group
  • Copenhagen Airports A/S
  • SEA - Aeroporti di Milano
  • TBI plc
  • Vancouver International Airport Authority
Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Kommunikationswirtschaft, Prof. Dr. Ulrike Stopka
Literatur
[Maur03] Maurer, P. Luftverkehrsmanagement, R. Oldenbourg Verlag München Wien, 2003, ISBN/ISSN ISBN 3-486-27422-8
Weiterführende Literatur
[DVWG246] Jeanine Collins , Olaf Dlugi , Prof. Dr. Andreas Knorr , Prof. Dr. Sebastian Kummer , Prof. Dr. Hans-Martin Niemeier , Karl Michael Probst , Wolfgang Schmitz , Dr. Oliver Stehmann , Hartmut Wolf, Arndt, Andreas, Ehmer, Hansjochen, Dr., Laaser, C.-F., Dr., Münz, Rainer, Prof. Dr., Ruppelt, Hans-Jürgen, Dr., Schnell, Mirko, Dipl. Kfm. Europäischer Luftverkehr - wem nützen die strategischen Allianzen?, veröffentlicht in Schriftenreihe der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft e.V. - Reihe B - Seminar, Ausgabe/Auflage B 246, DVWG / Bergisch Gladbach, 2002, ISBN/ISSN 3-933392-46-2
[ZeOl02] Olaf Zeike Nachfrageveränderungen im Rahmen von Flughafenkooperationen, veröffentlicht in Innovative Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 140, Verlag Dr. Kovac / Hamburg, 2003, ISBN/ISSN 3-8300-0969-0
[NiWo02] Hans-Martin Niemeier, Hartmut Wolf Strategische Allianzen zwischen Flughäfen - notwendiges Gegengewicht zur Blockbildung der Fluggesellschaften?, veröffentlicht in Europäischer Luftverkehr - wem nützen die strategischen Allianzen?, Ausgabe/Auflage B 246, Bergisch-Gladbach, 2002

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?231037

Gedruckt am Montag, 10. August 2020 18:11:23