Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Gut vorbereitet zum Anpfiff

Erstellt am: 22.06.2006
Autoren:   Fürstenberger, Gerd
Seitzinger, Elisabeth
Siegler, Bernd
Erscheinungsjahr / -datum:   2006
Veröffentlicht in:   Der Nahverkehr
Ausgabe / Auflage:   5/2006
Herausgeber:   Verband Deutscher Verkehrsunternehmen
Verlag / Ort:   Alba Fachverlag GmbH & Co. KG; Düsseldorf
Seiten:   54-58
Zitiert als:   [FüSe06]
Art der Veröffentlichung:   Beitrag in einer Zeitung / Zeitschrift / Journal / Schriftenreihe
Sprache:   deutsch
ISBN oder ISSN:   0722-8287
Review
Erstellt am: 19.07.2006 | Stand des Wissens: 05.07.2016

Ansprechpartner:
Ziel / Zweck
Zusammenfassung der Aktivitäten, die in Nürnberg seit 2004 zur Vorbereitung für die WM 2006 stattfanden, um einen verkehrlich reibungslosen Ablauf sicherzustellen.

Methodik und Durchführung
  • andere Methodik
Zusammenstellung der Planungsergebnisse der VAG Nürnberg für die Fußball-WM 2006

Ergebnisse und Schlussfolgerungen
Insgesamt wurden zur WM in Nürnberg etwa 600.000 WM-Touristen zu Spielen zum Public Viewing erwartet, von denen 50 % öffentliche Verkehrsmittel benutzen sollten.

Um den Gästen die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Nürnberg so angenehm und komfortabel wie möglich zu gestalten, baut die VAG während der WM ihr Fahrtangebot aus. Spezielle "WM-Fahrkarten" gibt es nicht. Großer Wert wird auf eine eindeutige Beschilderung der Veranstaltungsorte in den Einrichtungen des öffentlichen Verkehrs gelegt. Während der WM sollen über 100 zusätzliche Servicekräfte im Einsatz sein, um den Gästen bei allen Problemen rund um den öffentlichen Verkehr zur Seite zu stehen. Im Vorfeld der WM wurden Katastrophenszenarien durchgespielt und entsprechende Lösungen erarbeitet. Die Mitarbeiter der VAG wurden für die internationalen Gäste geschult. Des Weiteren wurden Anlagen und der Fuhrpark der VAG durch Investitionen modernisiert. Trotz der "generalstabsmäßigen Vorbereitungen" auf die WM sollen bei Bedarf flexibel Änderungen am Angebot und den Strukturen vorgenommen werden können.

Downloads

Dokumente können nur zum Download angeboten werden, wenn die Bestimmungen des Urheberrechts dies zulassen.

Weiterführend zu Synthesebericht

[ IS pas = publication.relationTargets( "authors" )]
Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Integrierte Verkehrsplanung und Straßenverkehrstechnik, Prof. Dr.-Ing. Regine Gerike

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?196545

Gedruckt am Dienstag, 25. Februar 2020 18:55:24