Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Das Funksystem als Systemkomponente des RBL

Erstellt am: 13.04.2006 | Stand des Wissens: 15.03.2019
Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Bahnverkehr, öffentlicher Stadt- und Regionalverkehr, Prof. Dr.-Ing. R. König

Das Funksystem kann entweder analog oder digital betrieben werden.
Digitalfunklösungen wie bei den Kölner und Dresdner Verkehrsbetrieben ersetzen nach und nach die analogen Systeme [ReJa09, DVB09].

Funksysteme dienen dem Austausch von Informationen zwischen der Leitstelle und den einzelnen öffentlichen Verkehrsmitteln, den Haltestellen, den Lichtsignalanlagen sowie mobilen Service- und Sicherheitsmitarbeitern. Nachfolgende Abbildung zeigt den Systemaufbau des Digitalfunks der Kölner Verkehrsbetriebe [ReJa09].

Digitalfunksystem.jpg
Abb.1 Systemaufbau des Digitalfunks der Kölner Verkehrsbetriebe [ReJa09]
Dabei wird neben dem Sprechfunk zunehmend der Datenfunk genutzt, über den insbesondere die Daten zum Fahrplan-Soll-Ist-Vergleich übertragen werden [Jane05a]. Beim Sprechfunk wiederum sind zwei Verfahren gebräuchlich, der geschlossene Funk, bei dem der Fahrer nur mit der Leitstelle sprechen kann, und der offene Funk, bei dem die Fahrer auch untereinander kommunizieren können.

Während Funksysteme städtischer RBL über eine optimale räumliche Abdeckung verfügen und Standortdaten in sehr hoher Taktfrequenz liefern müssen, sind für Kommunikationssysteme regionaler RBL möglichst geringe Investitions- und Betriebskosten entscheidend. Darüber hinaus sollte bei Letzteren die Funkerreichbarkeit von Umsteigepunkten, Fahrgastinformationsstandorten und sonstigen betriebswichtigen Punkten am Ort und im Zulauf wie auch eine kostengünstige Anbindung von räumlich weit entfernten abgesetzten Arbeitsplätzen an das Zentralsystem gewährleistet sein [Grun05].

Je nach den bestehenden Voraussetzungen in den Verkehrsunternehmen kommen für den Funk die Ausweitung des vorhandenen Betriebsfunknetzes oder die Umstellung auf Kommunikation mit Hilfe GSM / GPRS, UMTS oder W-LAN (Wireless Local Area Network) in Frage [Grun05].

Die Nutzung von Bündelfunk ist in der Regel nicht sinnvoll, da die analoge Variante nicht mehr weiterentwickelt wird und digitaler Bündelfunk in der Region noch nicht vorhanden ist [Grun05].

Mehrere unterschiedliche Projekte haben zudem aufgezeigt, dass die analoge Gleichwelle als unternehmenseigener und selbststeuernder Betriebsfunk eine hohe ÖPNV-Funktionalität aufweist, während die GSM/GPRS-Variante insbesondere in der räumlichen Flexibilität und dem offenen Teilnehmerkreis punkten kann [Grun05].

Digitaler Betriebsfunk bietet hinsichtlich Sprachqualität, Vielfältigkeit durch mehr Kanäle, beliebiger Anzahl an Punkt-zu-Punkt-Verbindungen und letztlich mit einer einheitlichen Basis für die Kommunikation ein System für die Zukunft, welches Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Funksystemen einschließt [Skot05].

Die Anbindung räumlich entfernter Systemkomponenten kann entweder über DSL, Standleitungen oder Richtfunk erfolgen. Hier ist wie beim Betriebsfunk eine Priorisierung der gewünschten Funktionen durch die Verkehrsunternehmen notwendig [Grun05].

Möglich ist es auch, das Funknetz inklusive der Leitstellenintelligenz von einem Provider als Dienstleistung zu beziehen, wobei in ländlichen Regionen angesichts der geringeren Anzahl von Fahrzeugen, Linien und Kunden ein öffentliches Funknetz kostengünstiger ist [Skot05].
Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Bahnverkehr, öffentlicher Stadt- und Regionalverkehr, Prof. Dr.-Ing. R. König
Zugehörige Wissenslandkarte(n)
Rechnergestützte Betriebsleitsysteme (RBL) / Intermodal Transport Control System (ITCS) für den ÖPNV (Stand des Wissens: 15.03.2019)
https://www.forschungsinformationssystem.de/?306433
Literatur
[DVB09] Dipl.-Phys. Peter Berthold, Patrick Almy, Stefan Weber Dresden erhält neues Leitsystem, veröffentlicht in Der Nahverker, Ausgabe/Auflage 10/2009, 2009/10, ISBN/ISSN 0722-8287
[Grun05] Grunow, V., Conrad, L., Fleischer, V., et al. RBL geteilt durch X - Rechnergestützte Betriebsleitsysteme bei regionalen Unternehmen, veröffentlicht in Der Nahverkehr, Ausgabe/Auflage 6, 2005
[Jane05a] Janecke, J., Dobe, A., et al. Wirkung und Bewertung eines RBL in der Region, Teil 2, veröffentlicht in Verkehr und Technik, Ausgabe/Auflage 5, 2005
[ReJa09] Walter Reinarz, Dipl.-Ing. Peter Jacobs Planung und Einführung eines digitalen Betriebsfunksystems, veröffentlicht in Der Nahverkehr, Ausgabe/Auflage 1-2/2009, 2009/01, ISBN/ISSN 0722-8287
[Skot05] Skotarek, Ralf RBL-Verbundlösungen gewinnen an Fahrt - Die neue Generation von RBL-Systemen synchronisiert benachbarte Verkehrsunternehmen auf digitaler Basis, veröffentlicht in Der Nahverkehr, Ausgabe/Auflage 09/2005, 2005
Glossar
GPRS General Packet Radio Service (GPRS) ist ein paketvermittelter Datendienst in GSM-Netzen mit optimaler Nutzung der Netzressourcen. Mit GPRS können GSM-Netzbetreiber theoretisch mobile Internetdienste mit Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 171,2 Kilobit pro Sekunde bereitstellen. Praktisch werden in der Regel nur 53,6 Kilobit pro Sekunde realisiert.
Global System for Mobile Communication
Der GSM-Standard (Global System for Mobile Communication) - ursprünglich ein rein europäisches Mobilfunkkonzept - hat inzwischen weltweite Verbreitung gefunden. In Deutschland nutzen die Mobilfunknetzanbieter Deutsche Telekom, Vodafone und Telefonica mit ihren Mobilfunknetzen gegenwärtig die Frequenzbereiche GSM 900 und GSM 1800.
DSL
Abkürzung für Digital Subscriber Line (digitaler Teilnehmeranschluss)
Unter DSL werden Übertragungsstandards verstanden, die über einfache Kupferleitungen hohe Übertragungsraten (bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde) ermöglichen. In Deutschland war dies lange Zeit ein Synonym für einen Breitband-Internetzugang.
xDSL bedeutet die Zusammenfassung verschiedener DSL-Verfahren.
Von VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line) spricht man bei Hybridnetzen aus Glasfaser- und Kupferleitungen, wobei die Glasfaser möglichst nah an den Kunden herangeführt wird, um hohe Datenübertragungsraten zu erreichen.
ÖPNV Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV): Nach § 2 des Regionalisierungsgesetzes (RegG) wird ÖPNV definiert als die "allgemein zugängliche Beförderung von Personen mit Verkehrsmitteln im Linienverkehr, die überwiegend dazu bestimmt sind, die Verkehrsnachfrage im Stadt-, Vorort- oder Regionalverkehr zu befriedigen." Das ist im Zweifel der Fall, wenn eine Mehrzahl der Beförderungsfälle eines Verkehrsmittels die gesamte Reiseweite von 50 Kilometer oder die gesamte Reisezeit von einer Stunde nicht übersteigt. Vor dem Hintergrund der verkehrspolitisch geförderten "Multimodalität" wird der ÖPNV zunehmend breiter definiert, indem auch "alternative Bedienformen", Taxen bis hin zu öffentlichen Fahrrädern und öffentlichen Autos als Teil eines neuen individualisierten ÖPNV gesehen werden.
Betriebskosten Betriebskosten sind laufende Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Erbringung von Verkehrsleistungen entstehen. Hierzu zählen bspw. Aufwendungen für Energie, Personal, Trassen- oder Mautgebühren.
UMTS Abkürzung für Universal Mobile Telecommunications System. Internationaler Standard für zellulare Mobilfunknetze, der bei einer Datenübertragungsrate von bis zu 2 Megabit pro Sekunde neben den klassischen Mobilfunkdiensten auch mobile Multimediaanwendungen und einen Internetzugang ermöglicht.
RBL
Rechnergestützte Betreibsleitsysteme sind Rechner-Verbundsysteme mit denen Steuerungs-, Überwachungs- und Informationsprozesse im Fahrbetrieb untereinander verknüpft werden. Diese kommen hauptsächlich in folgenden Bereichen zum Einsatz:
  • Informations- und Kommunikationsmöglichkeit zwischen Fahrzeug und Leitstelle
  • rechnergestützter Fahrbetrieb
  • Fahrgastinformation in Fahrzeugen und an Haltestellen sowie über Mobilfunk und Internet (dynamische Fahrgastinformation)
Inzwischen wurde der Begriff "RBL" durch "ITCS" (Intermodal Transport Control System) ersetzt.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?191255

Gedruckt am Sonntag, 19. Mai 2019 15:23:58