Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

UIC-konforme Güterwagendrehgestelle für hohe Achslasten - verringerte Gleisbeanspruchung, verbessertes Fahrverhalten und reduzierte Life Cycle Kosten (LCC) durch eine neue Aufhängung

Erstellt am: 07.10.2002
Autoren:   Saabel, Irmhild
Erscheinungsjahr / -datum:   2000
Veröffentlicht in:   Dresden Rad Schiene 2000; Tagungsband, 4. Internationale Schienenfahrzeugtagung 18. - 20. Oktober 2000
Herausgeber:   Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH), Fachbereich Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Forschungsinstitut Fahrzeugtechnik
Verlag / Ort:   Tetzlaff Verlag, Hamburg
Seiten:   86-88
Zitiert als:   [Saab00]
Art der Veröffentlichung:   Beitrag in einem Sammelband (Tagungsband, Handbuch, Jubiläumsschrift, usw.)
Sprache:   deutsch

Glossar

  • RadsatzlastDie Radsatzlast (auch Achslast) beschreibt den Anteil der Fahrzeuggesamtmasse in Tonnen, der vom Fahrzeug über eine Achse auf den Schienenfahrweg aufgebracht wird.
  • LCCDie Abkürzung steht für Low Cost Carrier und bezeichnet so genannte Niedrigpreis-Fluglinien. Sie beschränken sich auf die reine Transportdienstleistung und erreichen durch weitere Kostenreduktionsmaßnahmen eine günstige Kostenstruktur, die an die Passagiere durch niedrige Flugpreise weitergegeben wird.

Downloads

Dokumente können nur zum Download angeboten werden, wenn die Bestimmungen des Urheberrechts dies zulassen.

[ IS pas = publication.relationTargets( "authors" )]

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?14953

Gedruckt am Sonntag, 9. August 2020 09:50:50