Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Organisation intergouvernementale pour les transports internationaux ferroviaires

Änderungsdatum: 17.08.2014
Kurzname: OTIF
Anschrift: Zwischenstaatliche Organisation für den internationalen Eisenbahnverkehr (OTIF) Gryphenhübeliweg 30 CH - 3006 Bern
Telefon: + 41 (0)31 - 359 10 10
Fax: + 41 (0)31 - 359 10 11
E-Mail: info@otif.org
Webseite: www.otif.org
Die "Zwischenstaatliche Organisation für den internationalen Eisenbahnverkehr" (OTIF) besteht seit dem 1. Mai 1985. Völkerrechtliche Grundlage ist das "Übereinkommen über den internationalen Eisenbahnverkehr" (COTIF, frz. "Convention relative aux transports internationaux ferroviaires") vom 9. Mai 1980. Vorläufer der OTIF war das 1893 geschaffene Zentralamt für den internationalen Eisenbahnverkehr.

Schwerpunkte der Arbeit ist u. a. die Weiterentwicklung des Eisenbahntransportrechts in den Bereichen:

  • Beförderungsverträge im internationalen Personen- und Güterverkehr (CIV und CIM),
  • Beförderung gefährlicher Güter (RID),
  • Verträge über die Verwendung von Wagen (CUV),
  • Vertrag über die Nutzung der Eisenbahninfrastruktur (CUI),
  • Verbindlicherklärung technischer Normen und Annahme einheitlicher technischer Vorschriften für Eisenbahnmaterial (APTU),
  • Verfahren für die technische Zulassung von Eisenbahnfahrzeugen und sonstigem Eisenbahnmaterial zur Verwendung im internationalen Verkehr (ATMF)
 

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?146549

Gedruckt am Donnerstag, 24. September 2020 11:26:53