Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Verbundprojekt Leiser Verkehr: Reduzierte Reifen-Fahrbahn-Geräusche

Erstellt am: 06.04.2005 | Stand des Wissens: 13.06.2005
Kurzname:   LeiStrA
Auftraggeber / Förderer:   Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Auftragnehmer:   Bundesanstalt für Straßenwesen
Projektkoordination:   Bundesanstalt für Straßenwesen
Projektpartner:   Continental AG
HeidelbergCement AG
Instituts für Zuverlässigkeitstechnik(ehemals Arbeitsbereich Mechanik) der TU Hamburg-Harburg
Strabag AG, Sparte Straßenbau
Universität Hannover
Volkswagen AG
Wirtgen GmbH
Celanese Emulsions GmbH
Eurovia Services GmbH
Federal Mogul Sollinger Hütte GmbH
Forschungsinstitut der Zementindustrie
Gebrüder von der Wettern GmbH
Gütegemeinschaft Verkehrsflächenaus Beton e. V.
Müller BBM
TPA Bau- und Umwelttechnik GmbH
Projektnummer:   01 331
Projektvolumen:   > 1.000.000
Laufzeit:   2001 bis 2003/12
Projektstand:   abgeschlossen
Raumbezug:   Bundesrepublik Deutschland
Veröffentlichung:   [BASt05] Verbundprojekt "Leiser Straßenverkehr - Reduzierte Reifen-Fahrbahn-Geräusche"
[BMBF03b] Lärmforschung im Forschungsprogramm Mobilität und Verkehr - Leiser Verkehr
[Sliw04] Projekt "Leiser Straßenverkehr- Reduzierte Reifen-Fahrbahn-Geräusche" als Bestandteil des Forschungsnetzwerkes "Leiser Verkehr"
Das Forschungsprogramm "Leiser Straßenverkehr (LeiStrA) - Reduzierte Reifen-Fahrbahn-Geräusche" ist eingebettet in den Forschungsverbund "Leiser Verkehr". Durch Fortschritte im Bereich der Antriebstechnik ist das Reifen/Fahrbahn-Geräusch inzwischen zur dominierenden Schallquelle am bewegten Fahrzeug geworden (bei Pkw ab ca. 40 km/h, bei Lkw ab ca. 60 km/h. Um langfristig eine wirksame und wirtschaftliche Reduzierung des Reifen-Fahrbahn-Geräusches zu erzielen und damit den Bau von lokal begrenzten, kostspieligen Infrastruktureinrichtungen (wie z.B. Schallschutzwänden) zu vermeiden, müssen Lärmminderungsmaßnahmen an der Quelle ansetzen. In diesem Projekt sollten die an der Kontaktfläche Reifen/Fahrbahn auftretenden Geräusche analysiert und optimiert werden. Hierfür wurden 9 Teilverbünde (TV) mit insgesamt 22 Arbeitspaketen (AP) eingerichtet (siehe Abb. 1), an denen 16 Partner aus der Reifen-, Fahrzeug- und Straßenbauindustrie sowie der Forschung beteiligt waren.

Leistra
Abbildung 1: Informationsstruktur des Projektes

Mehr Informationen zum Forschungsverbund "Leiser Verkehr" sind in der Informationsbroschüre BMBF03b (als Download verfügbar) enthalten, die Ergebnisse des oben beschriebenen Schwerpunktes "Reduzierte Reifen-Fahrbahn-Geräusche" sind ausführlich in BASt05 dargestellt, in Kurzfassung auch in Sliw04.

Bei dem im Jahr 2005 gestarteten Forschungsprogramm "LeiStra 2" steht die Geräuschminderung des Lkw-Verkehrs im Mittelpunkt, ein Arbeitspaket befasst sich mit der Optimierung von Lkw-Reifen anderemit der "Integralen Verbesserung offenporiger Asphalte" und der "Akustischen Optimierung von Lamellen-Fahrbahnübergängen für lange Brücken (Brückenlänge > 300 m)".
Glossar
Ansprechpartner
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Bundesanstalt für Straßenwesen
Continental AG
HeidelbergCement AG
Instituts für Zuverlässigkeitstechnik(ehemals Arbeitsbereich Mechanik) der TU Hamburg-Harburg
Strabag AG, Sparte Straßenbau
Universität Hannover
Volkswagen AG
Wirtgen GmbH
Literatur
[BASt05] Sliwa, Nina , Batolomaeus, Wolfram , Glaeser, Klaus-Peter , Krieger, Beata , Weck, Ute , Textor, Dieter , Schmidt, Holger , Dröge, Christoph , Braun, Joachim , Siebel, Eberhard , Eickschen, Eberhard , Sadzulewsky, Siegfried , Bermel, Hans-Jörg , Alreuther, Beate , Mommertz, Eckard , Simmleit, Norbert , Gorzel, Harald , Estorff, Otto von , Petersen, Steffen , Mock, Peter , Ziehme, Heiner , Lenz, Martin , Nackenhorst, Udo, Beckenbauer, Thomas, Dr., Felsch, Klaus, Hemmert-Halswick, Arnold, Dr., Ripke, Oliver, Dipl.-Ing. Verbundprojekt "Leiser Straßenverkehr - Reduzierte Reifen-Fahrbahn-Geräusche", veröffentlicht in Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen , Ausgabe/Auflage Heft S 37, Wirtschaftsverlag NW Verlag für neue Wissenschaft GmbH Postfach 10 11 10 D-27511 Bremerhaven , 2005/01, ISBN/ISSN 3-86509-213-6
[BMBF03b] Frenzel , Jürgen, Isensee, Steffen, Dipl.-Ing. Lärmforschung im Forschungsprogramm Mobilität und Verkehr - Leiser Verkehr, Bonn, 2003/06
[Sliw04] Sliwa, Nina Projekt "Leiser Straßenverkehr- Reduzierte Reifen-Fahrbahn-Geräusche" als Bestandteil des Forschungsnetzwerkes "Leiser Verkehr", veröffentlicht in Straße + Autobahn, Ausgabe/Auflage 10 2004, Kirschbaum Verlag GmbH Bonn , 2004/10, ISBN/ISSN 0039-2162
Glossar
Lkw Lastkraftwagen (Lkw) sind Kraftfahrzeuge, die laut Richtlinie 1997/27/EG überwiegend oder sogar ausschließlich für die Beförderung von Gütern und Waren bestimmt sind. Oftmals handelt es sich dabei um Fahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse zwischen 3,5 und 12 Tonnen. In Einzelfällen kann die zulässige Gesamtmasse diese Werte jedoch auch unter- beziehungsweise überschreiten, sofern das Kriterium der Güterbeförderung gegeben ist. Lastkraftwagen können auch einen Anhänger ziehen.
Pkw
Personenkraftwagen (Pkw): Pkw sind nach der Richtlinie 70/156/EWG Fahrzeuge mit mindestens vier Rädern und dienen der Beförderung von maximal 9 Personen (inklusive Fahrzeugführer). Pkw dürfen nur auf den dafür vorgesehenen Verkehrsflächen geführt werden.

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?138489

Gedruckt am Samstag, 19. Oktober 2019 02:12:19