Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Organisatorische Maßnahmen und Instrumente des Verkehrsmanagments

Erstellt am: 25.10.2004 | Stand des Wissens: 11.12.2019
Ansprechpartner
Institut für Mobilitäts- und Stadtplanung, Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr.-Ing. Dirk Wittowsky

Durch organisatorische Maßnahmen wird der Einsatz einzelner Komponenten des Verkehrssystems und deren Verknüpfung miteinander festgelegt.

Sie können hinsichtlich ihrer Wirkbereiche
differenziert werden. [FGSV02]
Zur räumlichen, zeitlichen und/oder modalen Beeinflussung des MIV stehen verschiedene organisatorische Möglichkeiten des Verkehrsmanagements zur Verfügung, die auch eine verkehrsvermeidende Wirkung aufweisen. [FGSV02]
Organisatorische Maßnahmen des Verkehrsmanagements im ÖV sind sowohl Maßnahmen, die das Verkehrsangebot betreffen, als auch Maßnahmen und Instrumente zur Fahrpreisentrichtung durch den ÖV-Nutzer. Diese Maßnahmen können dazu beitragen, die Attraktivität und Nutzung des ÖV zu verbessern. [FGSV02 und VDV01b]
Aufgrund der komplexen, räumlich schwer abgrenzbaren Verkehrsverflechtungen und der auch künftig steigenden Verkehrsbelastungen sind räumlich begrenzte, organisatiorische Maßnahmen einzelner Verkehrsträger nur eingeschränkt effizient. Maßnahmen, die gezielt auf den MIV sowie auf den ÖV wirken sollen, erfordern eine räumliche und betriebliche Kooperation zwischen den Verkehrsträgern. Aufgrund der übergreifenden Zuständigkeitsbereiche sind hohe Anforderungen an die Gestaltung und Umsetzung der Kooperation zu stellen. [KrWe04]
Ansprechpartner
Institut für Mobilitäts- und Stadtplanung, Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr.-Ing. Dirk Wittowsky
Zugehörige Wissenslandkarte(n)
Organisatorische Maßnahmen und Instrumente des Verkehrsmanagements (Stand des Wissens: 19.12.2019)
https://www.forschungsinformationssystem.de/?33559
Literatur
[FGSV02] FGSV-Arbeitsausschuss 1.1 "Grundsatzfragen der Verkehrsplanung", FGSV-Arbeitsausschuss 1.7 "Sonderfragen des Stadtverkehrs" Verkehrsmanagement - Einsatzbereiche und Einsatzgrenzen [FGSV-Arbeitspapier Nr. 56], veröffentlicht in FGSV-Arbeitspapiere, Ausgabe/Auflage 1. , 2002
[KrWe04] von Kretschmann, Caroline, Dr. oec. , Westermayer, Torsten Integriertes Verkehrsmanagement - Gestaltungsdimensionen und Lösungsansätze, veröffentlicht in Der Nahverkehr, Ausgabe/Auflage 7-8/2004, alba Fachverlag Düsseldorf, 2004, ISBN/ISSN 0722-8287
[VDV01b] Verband Deutscher Verkehrsunternehmen Telematik im ÖPNV in Deutschland / Telematics in Public Transport in Germany, Alba Fachverlag, Postfach 110150, Düsseldorf, 2001, ISBN/ISSN 3-87094-648-2
Glossar
ÖV
Der öffentliche Verkehr (ÖV) ist sowohl im Personen-, Güter- sowie Nachrichtenverkehr für jeden Nutzer in einer Volkswirtschaft öffentlich zugänglich. Dazu zählen sowohl die öffentliche Personenbeförderung, der öffentliche Gütertransport als auch die öffentlichen Telekommunikations- und Postdienste. Der ÖV wird dabei von Verkehrsunternehmen nach festgelegten Routen, Preisen und Zeiten durchgeführt. Der ÖV ist somit im Gegensatz zum Individualverkehr (IV) örtlich und zeitlich gebunden.
Vor dem Hintergrund der verkehrspolitisch geförderten Multimodalität wird der ÖV zunehmend breiter definiert, indem auch alternative Bedienformen, Taxen bis hin zu öffentlichen Fahrrädern und öffentlichen Autos als Teil eines neuen individualisierten ÖV gesehen werden.
Motorisierter Individualverkehr Als motorisierter Individualverkehr (MIV) wird die Nutzung von Pkw und Krafträdern im Personenverkehr bezeichnet. Der MIV, als eine Art des Individualverkehrs (IV), eignet sich besonders für größere Distanzen und alle Arten von Quelle-Ziel-Beziehungen, da dieser zeitlich als auch räumlich eine hohe Verfügbarkeit aufweist. Verkehrsmittel des MIV werden von einer einzelnen Person oder einem beschränkten Personenkreis eingesetzt. Der Nutzer ist bezüglich der Bestimmung von Fahrweg, Ziel und Zeit frei (örtliche, zeitliche Ungebundenheit des MIV).

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?116983

Gedruckt am Dienstag, 26. Januar 2021 04:18:26