Forschungsinformationssystem des BMVI

zurück Zur Startseite FIS

Bestandsdauer von Fahrgemeinschaften im Berufsverkehr

Erstellt am: 12.10.2004 | Stand des Wissens: 21.06.2019
Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Integrierte Verkehrsplanung und Straßenverkehrstechnik, Prof. Dr.-Ing. Regine Gerike

Organisierte Fahrgemeinschaften sind in der Regel befristet. Ohne eine regelmäßige Aktivierung neuer Fahrgemeinschafts-Teilnehmer nimmt die Anzahl der Fahrgemeinschaften ab. Zur Bestandsdauer von Fahrgemeinschaften bestehen nur wenige Analysen, da die Untersuchung solcher Projekte in der Regel nach der ersten Vermittlungswelle endet.

Zu Fahrgemeinschaften an Autobahnanschlussstellen liegen Erhebungen vor. Demnach kann von folgenden Bestandsdauern von Fahrgemeinschaften als Anhaltswert ausgegangen werden [GeRo01]:
  • kürzer als 1 Monat: 14 Prozent,
  • 1 Monat bis 1 Jahr: 28 Prozent,
  • 1 bis 5 Jahre: 38 Prozent,
  • länger als 5 Jahre: 20 Prozent.
Reinke hatte 1981 ermittelt, dass sich unter anderem aufgrund von Umzügen und Arbeitsplatzwechseln innerhalb von rund zwei Monaten die Rahmenbedingungen zur Teilnahme an Fahrgemeinschaften von etwa 10 Prozent der Interessenten von Fahrgemeinschaften wesentlich änderten. Dadurch waren diese Personen nicht mehr an einer Vermittlung von Fahrgemeinschaften interessiert [Reinke85].

Da die Wohn- und Arbeitsbindungen heute geringer sind, hat sich dieses Phänomen der Zahl von Personen in "Umbrüchen" noch verstärkt. Vermittlungsaktionen für Fahrgemeinschaften sollten deshalb nach einer breit angelegten "Auftaktaktion" in Wellen wiederholt oder kontinuierlich weitergeführt werden.
Ansprechpartner
TU Dresden, Professur für Integrierte Verkehrsplanung und Straßenverkehrstechnik, Prof. Dr.-Ing. Regine Gerike
Zugehörige Wissenslandkarte(n)
Fahrgemeinschaften im Berufsverkehr (Stand des Wissens: 21.06.2019)
https://www.forschungsinformationssystem.de/?56871
Literatur
[GeRo01] Gehm, Cornelia, v. Rohr, Götz Fahrgemeinschaftsparkplätze an Autobahnanschlussstellen, veröffentlicht in Internationales Verkehrswesen, Ausgabe/Auflage 10/2001, 2001
[Reinke85] Reinke, Volkmar Fahrgemeinschaften im Berufsverkehr - Möglichkeiten und Grenzen der Förderung, Dortmund, 1985, ISBN/ISSN 3-88211-050-3

Auszug aus dem Forschungs-Informations-System (FIS) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

https://www.forschungsinformationssystem.de/?113810

Gedruckt am Mittwoch, 14. April 2021 19:02:31